Fünftes Rekordjahr in Folge

Dr. Martin Pöll (li.) und Dr. Stefanie Alt, Vorstände der TELIS FinancialServiceHolding / Foto: © TELIS

Die TELIS FinancialServiceHolding AG hat im vergangenen Jahr ihre Ergebnisse erneut gesteigert. Zudem hat das Unternehmen eine Sonderstellung innerhalb der Branche.

Im Jahr 2018 hat TELIS einen Konzernüberschuss nach Steuern von 11,6 Mio. Euro erzielt. Damit konnte der Regensburger Finanzdienstleister durchgängig alle Unternehmensziele erreichen.

“Die erneut positive Entwicklung aller Finanzkennzahlen ist ein Merkmal unserer hohen Wettbewerbsfähigkeit. Diese gründet auf unserer Unabhängigkeit in Kapital, Produkt und Prozess. Damit heben wir uns deutlich vom Markt ab“, so Dr. Martin Pöll, Vorsitzender des Vorstandes der TELIS FinancialServicesHolding AG. Ganzheitliche Beratung zu Finanzen, Vorsorge und Vermögen funktioniere nur in Kombination aus qualitativ hochwertigem Service, professioneller Arbeitsweise und modernster Technik. Um agil zu sein, müsse man frei sein von Entscheidungen Dritter. „Wir sind eine starke Gemeinschaft – im Vorstand der TELIS-Unternehmensgruppe und in jedem Vertriebsweg, im Außen- und im Innendienst, in der Konzernzentrale in Regensburg und in jedem Büro in Deutschland. Ich freue mich sehr, unsere Gemeinschaft in 2019 und in den Folgejahren weiterzupflegen“, so Dr. Martin Pöll.

Zahl der Vertriebspartner erhöht

Derzeit arbeiten über 1.200 Berater und mehrere Tausend Makler und Finanzdienstleister in den Bereichen der Finanz- und Vermögensplanung nach den Konzepten der Tochterunternehmen und nutzen deren Services und Produktangebote. Im vergangenen Jahr lag ein Schwerpunkt der Unternehmensentwicklung darauf, neue Kooperationspartner zu finden und die Identität der einzelnen Vertriebswege zu stärken. Mit einem Zuwachs von 10,1 % konnte der Konzern die Berater- und Maklerzahl nochmals steigern. Aktuell werden über die Vertriebswege der TELIS FinancialServicesHolding AG über 1,6 Mio. Euro in Finanz- und Vorsorgeverträgen betreut.

Die Optimierung von Arbeitsabläufen und Prozessen innerhalb der Konzernverwaltung bildete einen weiteren Schwerpunkt im vergangenen Geschäftsjahr.

Dr. Stefanie Alt, seit Januar 2019 im Vorstand der TELIS FinancialServicesHolding AG, sieht die Digitalisierung und die technische Entwicklung bei TELIS als weit fortgeschritten im Marktvergleich. „Über den gesamten Produktionsprozess hinweg haben wir bereits eine hohe Automatisierungsquote erreicht. So ist es möglich, das marktüberdurchschnittlich hohe Wachstum mit ständig steigendem Geschäftsvolumen professionell zu verarbeiten. Transparenz, Geschwindigkeit und Einfachheit stehen bei uns im Vordergrund“, so Dr. Alt, die im Unternehmen für die Bereiche Digitalisierung, Marktmanagement und der Personalentwicklung verantwortlich zeichnet.

Finanzdienstleister mit Sonderstellung

TELIS FINANZ trägt seit vergangenem Jahr als eines von sechs Unternehmen deutschlandweit und als einziger Finanzdienstleister die Auszeichnung „TÜV-SÜD-geprüft ServiceExcellence“ für herausragende Qualität der Serviceleistungen für Berater und Kunden. (ahu)