Führungswechsel bei W&W

Erdland für 10 Monate GDV-Präsident
Dr. Alexander Erdland (65), Ex-GDV Präsident © GDV

Jürgen Albert Junker löst im neuen Jahr Dr. Alexander Erdland als Vorstandsvorsitzender der Wüstenrot & Württembergische AG ab. Der Versicherer kann mit dem zu Ende gehenden Jahr sehr zufrieden sein.

Am 1. Januar gibt es bei der Wüstenrot & Württembergische AG (W&W) einen Wechsel an der Spitze. Dr. Alexander Erdland (65), der seit zehn Jahren an der Spitze des Versicherers steht, hat in der heutigen Aufsichtsratssitzung angekündigt, sein Amt Ende des Jahres niederzulegen. Sein Nachfolger wird Jürgen Albert Junker (47), der seit April Vorstandsmitglied bei der W&W ist. Neben Junker werden weiterhin Dr. Michael Gutjahr (Finanzen/ Personal) und Jens Wieland (Operations/IT) im Vorstand des Versicherers sitzen. Im Management Board der W&W-Gruppe sind zudem die Geschäftsfeldleiter Bernd Hertweck (BausparBank) und Norbert Heinen (Versicherungen) vertreten.

Auch das Jahr 2016 war für die W&W-Gruppe ein gutes, denn in den ersten neun Monaten wurden weitere Zuwächse im Neugeschäft eingefahren. Im Bausparen gelang sogar ein Wachstum gegen den Trend. Für das Gesamtjahr wird ein Konzernergebnis von über 220 Millionen Euro erwartet. Näheres wird dann am 31. März 2017 klar sein, wenn der Geschäftsbericht für 2016 veröffentlicht wird. (ahu)

www.ww-ag.com