Führungswechsel bei UBS – Ermotti folgt auf Grübel

668c36c12b58cbd4.sergio_ermotti_online.jpg

Der UBS-Verwaltungsrat hat die Rücktrittsentscheidung von Group CEO Oswald J. Grübel angenommen. Zugleich hat das Gremium Sergio P. Ermotti gebeten, die Position des Group CEO ad interim zu übernehmen, wie einer Pressemitteilung zu entnehmen ist.

(fw/ah) Sergio P. Ermotti ist damit neuer Group Chef des Schweizer Instituts. UBS-Verwaltungsrat Kaspar Villiger: “Der Verwaltungsrat bedauert die Entscheidung von Oswald Grübel zutiefst. Oswald Grübel betrachtet es als seine Pflicht, für den kürzlichen Vorfall im Zusammenhang mit dem unautorisierten Handel die Verantwortung zu übernehmen.” Der Verwaltungsrat wird den laufenden internen und externen Evaluationsprozess fortsetzen, um einen permanenten Nachfolger als Group CEO zu finden. Auslöser für den Rücktritt Grübels waren unter anderem die kürzlich entstandenen Verluste aus dem unautorisierten Handel (Bereich Global Synthetic Equity), die das Finanzinstitut in eine schwierige finanzielle Lage gebracht haben.

www.ubs.com