Forsa-Umfrage: Berufsunfähigkeitsversicherung zu teuer!

c1bc3ddd60bcc899.versicherungen1.jpg
© Nedjo - Fotolia.com

Wichtigstes Argument gegen den Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) ist für 36 Prozent der Bürger die Angst vor zu hohen Kosten. Das ergab eine Umfrage, die das Meinungsforschungsinstitut Forsa kürzlich im Auftrag von HDI-Gerling zum Thema Berufsunfähigkeit durchführte. “Dabei ist hochwertiger Schutz für einen annehmbaren Preis zu haben, wenn man vergleicht”, sagt Wolfgang Schütz, Vorstandsmitglied beim großen Verbraucherportal Aspect Online.

Ein Vergleich bei Aspect Online zeigt, dass bei den BU-Tarifen Preisunterschiede von etwa 100 Euro pro Jahr möglich sind(*). Die Absicherung lohnt sich. Denn im Ernstfall ist vom Staat meistens kein Cent an Unterstützung zu erwarten. Trotzdem haben laut Umfrage bisher lediglich 43 Prozent der Verbraucher hierzulande eine BU abgeschlossen. “Das ist mehr als fahrlässig, wenn man bedenkt, dass die Arbeitskraft für die meisten Bürger ihre einzige Geldquelle ist”, so Wolfgang Schütz weiter. Aspect Online zeigt nur erstklassige BU-Tarife im Preisvergleich an. Sie müssen bei den Versicherungsbedingungen vom Analysehaus Morgen & Morgen mit fünf von fünf Sternen und im Gesamtrating mit mindestens vier von fünf Sternen bewertet worden sein. Den Vergleich finden Sie hier: http://www.aspect-online.de/berufsunfaehigkeitsversicherung

(*)Rechenbeispiel: Versicherungsnehmer, männlich, geb. 13.04.1978, akademischer Beruf, 1.200 Euro BU-Rente, 32 Jahre Laufzeit.
Günstigster Anbieter: 45,13 Euro pro Monat, teuerster Anbieter: 53,16 Euro pro Monat.