Formaxx bestätigt: Steinmeister und Jacob scheiden aus Vorstand aus!

1565cd10b8e84c7b.imageteam.jpg
© imageteam - Fotolia.com

Das Telefon der finanzwelt klingelte heiß. So berichtete das Fachmagazin bereits vor einigen Stunden über das Ausscheiden der Formaxx-Vorstände Ralf Steinmeister und Jörg Jacob. Auf den Internetseiten des Hannoveraner Finanzvertriebs waren die Formaxx-Vorstände kurzweilig nicht mehr im Impressum aufgeführt, dann wurden beide aber wieder integriert. Nun die Bestätigung des Hannoveraner Vertriebs: Beide scheiden aus dem Formaxx Vorstand aus.

(fw/mo) Sind beiden Formaxx-Vorstände Ralf Steinmeister und Jörg Jacob von ihren Vorstandspostionen abberufen worden? Diese Frage stellte sich die finanzwelt Redaktion die letzten Stunden. Auf den Internetseiten des Hannoveraner Finanzvertriebs waren beide im Laufe des Mittags nicht mehr aufgeführt, wurden dann aber wieder auf die Homepage eingestellt. Nun die offizielle Meldung aus dem Hause Formaxx: Ralf Steinmeister und Jörg Jacob sind keine Formaxx Vorstände mehr.

Dabei war Ralf Steinmeister (ehemals DVAG) sogar einer der Gründer des Finanzvertriebs, der bis zuletzt öffentlich die Unternehmensstrategie verteidigte. Jörg Jacob, ehemaliger Geschäftsführer und General Manager des AWD, stieß dann zum 1. Oktober 2009 als neuer Vorstand zu Formaxx.

Offiziell hat Ralf Steinmeister das Gremium zum 1. April 2011 verlassen. “Er gehört zu den Gründern der Gesellschaft und hat seinen Anteil an der Aufbauleistung der Finanzberatungsgesellschaf geleistet”, bedankt sich Eugen Bucher, Vorstand der FORMAXX AG. Gleichzeitig hat Jörg Jacob sein Vorstandsmandat mit Wirkung zum 1. April 2011 im Einvernehmen mit dem Aufsichtsrat der Gesellschaft niedergelegt, um sich zukünftig ausschließlich den Vertriebsaufgaben der Gesellschaft in neuer Funktion intensiver widmen zu können. Der Aufsichtsrat dankt Herrn Jacob für seine erfolgreiche Tätigkeit. “Ich werde mich auf den Auf- und Ausbau des Vertriebes konzentrieren. Wir werden die Formaxx weiter als Qualitätsvertrieb positionieren”, so Jacob. Die Verantwortung für den Betrieb übernimmt mit Wirkung zum 1. April 2011 Oliver Sünneke. Der 38-Jährige ist bereits seit drei Jahren in führender Verantwortung bei der Formaxx AG und hat über viele Jahre erfolgreich als Unternehmensberater in der Finanzdienstleistungsbranche gearbeitet. “Die Formaxx AG hat es in den letzten drei Jahren geschafft, der Qualitätsberatung ein Gesicht zu geben. Diese Idee weiter voran zu treiben, ist eine Herausforderung, auf die ich mich sehr freue”, sagt der neue Vorstand.

Was ist da in Hannover los? Formaxx hatte sich große Ziele gesteckt. “Wir wollen in fünf Jahren unter den Top 3 in Deutschland sein, dazu wollen wir mindestens 2.000 Berater gewinnen. Das ist unser Ziel.” – das war die Aussage von Vorstand Eugen Bucher gegenüber finanzwelt kurz nach der Gründung des Finanzvertriebs Formaxx im Sommer 2007 (lesen Sie hierzu finanzwelt Ausgabe 05/2007 Neuer Sheriff in der Stadt). Ende letzten Jahr nun wurden erstmals die Geschäftszahlen veröffentlicht und vom angepeilten dritten Platz ist das Hannoveraner Unternehmen noch weit entfernt.

Ein Blick in den Bundesanzeiger zeigt jedoch eine deutliche Sprache. Zudem hat sich das Unternehmen von 155 Beratern getrennt. Schaut man sich die Rangliste der Vertriebe (28 Millionen Euro Provisionserlöse zum 30.09.2010) an, würde Formaxx damit in etwa an den Top Ten nach Provisionserlösen anklopfen. Gerüchte, wonach der Vertrieb in finanziellen Schwierigkeiten stecke bzw. wonach der Vertrieb zum Verkauf stehe, seien absolut haltlos – so die Aussagen der Unternehmensväter.

Bereits in der Vergangenheit gab es einige wichtige Entscheidungen im Unternehmen: So ließ Kai Lange den Vorstandsposten vorerst ruhen und leitet seit Mitte letzten Jahren die Direktion Berlin. Auf die Unterstützung von Hans Peter Wolter, bis dato Direktor Kapitalanlagen, müssen die Hannoveraner seit April verzichten.