FondsMedia-Studie: Hollandfonds mit robuster Performance

89050649f044ccbd.haus_weiss.jpg
© Sébastien Delaunay - Fotolia.com

Die Beteiligungsklasse Hollandfonds hat den „Sicherheitstest 2011“ des Analysehauses FondsMedia mit sehr guten Ergebnissen für Privatinvestoren absolviert. Dies teilte die Lloyd Fonds AG, Emissionshaus aus Hamburg, in einer Presseerklärung mit.

(fw/kb) Im Rahmen der Studie “Sicherheitstest Hollandimmobilienfonds” hat FondsMedia die Performanceentwicklung geschlossener Beteiligungen in niederländische Immobilien untersucht. Mit einem gebündelten Investitionsvolumen von rund sechs Milliarden Euro stellen Hollandfonds nach Investitionen in den deutschen Immobilienmarkt das größte Anlagesegment innerhalb der europäischen geschlossenen Immobilienfonds dar.

Bei den untersuchten 72 laufenden Hollandfonds, mit einem kumulierten Investitionsvolumen von 3,2 Millionen Euro, beläuft sich der Gesamtmittelrückfluss laut Studie auf 6,8 Prozent p.a. bezogen auf das investierte Anlegerkapital. Im Vergleich zu den Prospektplanungen ergibt dies eine Zielerreichungsquote von 96 Prozent.

Fondsmedia wurde als unabhängiges Research und Schnittstelle zwischen Emissionshäusern, Beratern, Anlegern und den berichterstattenden Medien.

Über 52.000 Anleger haben bisher knapp zwei Milliarden Euro Eigenkapital in Fonds der Lloyd Fonds AG investiert.

www.lloydfonds.de