Fondsauftakt für Hesse Newman Green Building

5474cedcbfde1f89.gruenes_licht1.jpg
© Carsten Reisinger - Fotolia.com

Das Hamburger Emissionshaus Hesse Newman Capital AG hat den Vertrieb des Immobilienfonds Hesse Newman Green Building gestartet. Dies teilte das Unternehmen in einer Presseerklärung mit.

(fw/kb) Über den Fonds können Anleger in die neue Siemens-Niederlassung Rhein-Ruhr investieren, ein Bürohaus mit ca. 10.000 Quadratmetern Mietfläche. Die Siemens AG will im Herbst 2010 in die Fondsimmobilie einziehen. Der Mietvertrag läuft über zehn Jahre. Das Gebäude zeichnet sich laut Hesse Newman Capital durch eine hohe Energieeffizienz aus.

Anleger sollen Auszahlungen von prognostiziert anfänglich 6 Prozent p.a. erhalten. Das geplante Eigenkapitalvolumen beträgt 22,16 Millionen Euro. Eine Mindestbeteiligung ist ab 10.000 Euro möglich, zuzüglich 5 Prozent Agio. Geplant ist eine Laufzeit bis zum 31.12.2022.

Hesse Newman Capital ist ein börsennotiertes Emissionshaus für geschlossene Fonds mit den Investitionsschwerpunkten Schifffahrt, Immobilien und alternative Investments. Bislang wurden mehr als 25 Immobilienfonds mit einem Investitionsvolumen von über 2 Milliarden Euro realisiert.

www.hesse-newman.de