Fonds Finanz Vertriebspartner auf Augenhöhe mit FinTech-Unternehmen

spp_96423507.jpg
Foto: © stokkete - Fotolia.com

Kostenlose Kunden-App unterstützt bei der Kundenbindung und Akquisition.

2015-12-10 (fw/db) Der Maklerpool Fonds Finanz hat ein besonderes Weihnachtsgeschenk für seine Vertriebspartner. Der Münchner Maklerpool stellt seinen Geschäftspartnern ab 01. Februar 2016 kostenfrei eine App zur Verfügung, die vollständig individualisierbar ist. Ausgerüstet mit der App begegnen Makler den FinTech-Unternehmen auf Augenhöhe.

Der Endkunde nimmt das Service-Tool dabei nicht als Konkurrenz zum Versicherungsvermittler wahr, weil die App nur den Versicherungsmaklern zur eigenen Kundenbindung und -akquisition zur Verfügung steht und nicht direkt gegenüber Endkunden vermarktet wird.

Technisch hält die App, für deren Entwicklung der Maklerpool Fonds Finanz die Hamburger Firma softfair beauftragt hat, alle Funktionen bereit, die aktuell auch von FinTech-Unternehmen angeboten werden.

Ein besonderes Augenmerk lag bei der Entwicklung auf speziellen Funktionen, die dem Makler den Berufsalltag erleichtern. Enthalten sind beispielsweise ein Beraterzugang zur Verwaltung der Kunden, die Möglichkeit, eigene Kundenordner anzulegen und Verknüpfungen zu sozialen Medien wie Facebook, Xing, Twitter oder WhatsApp.

„Mit unserer neuen App muss kein Makler mehr die Konkurrenz von großen Vergleichsportalen oder Fin Tech-Unternehmen fürchten. Wir geben ihnen ein vollwertiges virtuelles Maklerbüro an die Hand, das auch Endkunden begeistern wird. Außerdem haben die Vermittler einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil, weil sie zusätzlich zur App mit persönlicher Beratung auftrumpfen können“, sagt Norbert Porazik, geschäftsführender Gesellschafter der Fonds Finanz.

Als Erweiterung erwartet die Versicherungsmakler unter anderem die Option, Kunden das Melden von Kraftfahrzeug-Schadensfällen zu ermöglichen. Auf wichtige Instrumente wie Vergleichsrechner für die Bereiche Sach-, Kfz-, private Kranken- und Lebensversicherungen muss der Makler ebenfalls nicht verzichten, diese werden im Laufe des Jahres sukzessive zur Verfügung gestellt. Dabei kann der Vermittler selbst entscheiden, wie er welche Funktion einsetzt und diese nach seinen Wünschen aktivieren oder deaktivieren.

„Mit der App werden wir unsere bewährten Lösungen auch im Mobile-Bereich zum Einsatz bringen. Fonds Finanz hat die Entwicklung als Pilotpartner aktiv mitbegleitet und wir freuen uns auf den gemeinsamen Start Anfang Februar. Zukünftig sollen unsere Lösungen plattformübergreifend und unabhängig von den Endgeräten von allen Vermittlern über die Fonds Finanz Plattform genutzt werden können”, unterstreicht Matthias Brauch, Geschäftsführer von softfair.

Die App wird nach Erscheinen sukzessive in Leistungstiefe und Service ausgebaut. So dass Fonds Finanz seinen Versicherungsmaklern den Vorsprung vor den Fintech-Unternehmen stetig ausbaut.

Dietmar Braun