FNG-Siegel für Generali

Foto: © Peter Maszlen - Fotolia.com

Der Fonds Fonds Generali Investment Sicav (GIS) SRI Ageing Population erhält das FNG-Siegel 2017. Mit dem Fonds passt sich Generali dem demographischen Wandel an.

Das Forum Nachhaltige Geldanlagen e.V. (FNG), der Fachverband für nachhaltige Geldanlagen in der DACH-Region, hat kürzlich den Fonds Generali Investment Sicav (GIS) SRI Ageing Population mit dem FNG-Siegel 2017 zertifiziert. Laut FNG verfolgt der Fonds eine „stringente und transparente Nachhaltigkeitsstrategie, deren Anwendung von dem unabhängigen Auditor Novethic geprüft worden ist.“ Zudem wurde ihm eine „besonders anspruchsvolle und umfassende Nachhaltigkeitsstrategie“ bescheinigt. Außerdem punktete der Fonds in den Bereichen institutionelle Glaubwürdigkeit, Produktstandards sowie Auswahl- und Dialogstrategien. Insgesamt erhielt der Fonds zwei von drei möglichen Sternen.

Weil bis zum Jahr 2040 voraussichtlich über zwei Milliarden Menschen über 60 Jahre alt sein werden und sich ihr Anteil an der Weltbevölkerung damit verdoppeln wird, bieten sich für die Unternehmen Chancen, die auf diese Zielgruppe zu setzen. Ein Beispiel hierfür ist Generali, das mit dem GIS SRI Ageing Population, der von Olivier Cassé und Giulia Culot gemangt wird, von dem langfristigen demographischen Trend profitieren will. Das Portfolio dieses Fonds umfasst SRI-konforme Unternehmen mit Exposure zum Thema Alterung der Gesellschaft.

Eine zentrale Rolle spielt dabei das aus fünf SRI-Analysten bestehende SRI-Team von Generali Investments unter der Leitung von Franca Perin. Das Team prüft ca. 520 börsennotierte europäische Unternehmen in 26 verschiedenen Sektoren auf der Basis von 34 ESG-Kriterien (Environmental, Social and Governance).

Derzeit wendet Generali Investments seine SRI-„Best-Effort“-Methodologie auf ein verwaltetes Vermögen von rund 30 Milliarden Euro an. (ah)

www.generali.de