FNG-Siegel für Franklin Templeton Fonds

Foto: © Olivier Le Moal - stock.adobe.com

Der Templeton Global Climate Change Fund erhält das Siegel des Forums Nachhaltige Geldanlagen e.V. Damit wird seine umweltfreundliche und nachhaltige Struktur bestätigt – die Korken dürfen knallen.

Am 28.11.2019 hat das Forum Nachhaltige Geldanlage e.V. (FNG) das Siegel bei der Vergabefeier in Frankfurt überreicht. Maarten Bloemen, Portfolio Manager, Templeton Global Equity Group, kommentiert: “Wir freuen uns, dass der Templeton Global Climate Change Fund mit dem FNG-Siegel ausgezeichnet wurde. Es ist für seinen hohen SRI- (Sustainable & Responsible Investments) Standard und seine ganzheitliche Methodik in Deutschland, Österreich und der Schweiz bekannt. Mit zunehmender Ausprägung des Klimawandels gibt es allen Grund zu der Annahme, dass er in Zukunft ein sehr kritischer Faktor für die Wettbewerbs- und Aktienkursentwicklung von Unternehmen werden wird. Deshalb könnten sich Investitionen in Unternehmen, die heute einen Vorsprung sowohl bei der Bewältigung von Klimarisiken als auch der Wahrnehmung von Chancen haben, als lohnend erweisen.”

Die Kriterien des FNG-Siegels

Für die Vergabe des Siegels wird die Anlagestrategie der jeweiligen Fonds genau unter die Lupe genommen. Zuvor wurde die Anlagestrategie des Fonds genau unter die Lupe genommen. Dabei achteten die Analysten des FNG auf den SRI-Investment Ansatz und prüfen auf Nachhaltigkeit. Alle Fonds werden ausgeschlossen, die in Unternehmen in folgende Branchen investiert haben: Kernkraft, Kohlebergbau, Kohleverstromung, Fracking, Ölsande, Waffen und Rüstung. Des Weiteren müssen alle Unternehmen, in die der Fonds investiert, dem UN Global Compact folgen, das Themen wie Menschenrechte, Arbeit, Umwelt und Korruptionsbekämpfung umfasst. Die Universität Hamburg führt die Due-Diligence-Prüfung der Aktien durch, welche zusätzlich von einem weiteren und externen Wirtschaftsprüfer begleitet wird. Das Forum Nachhaltige Geldanlage e.V. hat das Konzept 3 Jahre lang entwickelt, ehe es 2015 zum ersten Mal zum Einsatz gekommen ist.

Wie sieht die Lage beim neuen Siegelträger aus?

Der Templeton Global Climate Change Fond erfüllt die Kriterien des Siegels. Der Fonds investiert in Unternehmen, die sich auf eine CO2-ärmere Wirtschaft einstellen. Für die Auswahl der Aktien nutzt Franklin Templeton das hausinterne Research zum Klimawandel. Die Stärke von Franklin Templeton bleibt dabei erhalten, Aktien unter dem Wert einzukaufen und dadurch die Rendite maximal zu erhöhen. Laut FranklinTempleton werden nur die Unternehmen langfristig eine Zukunft haben, die den Wandel aktiv mitgestalten und voranbringen. Dabei ist die ESG- Analyse für Umwelt, Soziales und Unternehmensführung vor jedem Aktienkauf mit eingebunden. Der Lead-Portfoliomanager des Fonds, Maarten Bloemen, hat 34 Jahre Erfahrung in der Branche und sein Team besteht aus einem ESG-Spezialisten und mehreren Analysten. Zusätzlich kann er auf die Expertise von über 30 Fachleuten aus der  Templeton Global Equity Group zurückgreifen.

“Mit dem Templeton Global Climate Change Fund will Franklin Templeton Investoren die Möglichkeit bieten, Zugang zu Unternehmen zu erhalten, die sich auf gutem Weg in eine CO2-ärmere Wirtschaft befinden. Wir freuen uns, dass unser Fonds mit diesem Label ausgezeichnet wurde, das von Beratern, Endanlegern, Vermögensverwaltern, Fondsplattformen und Versicherern sehr geschätzt wird”, so Peter Gorynski, Leiter Flächenvertrieb in Deutschland. (mf)