Flexibilität und Chancen privater Renten

Flexible private Rente
Foto: © Robert Kneschke - Fotolia.com

Die Lebensversicherer der Continentale wollen, wenn der Versicherte schon für die Risiken der Kapitalanlage selbst verantwortlich sind, einige Optionen für Garantien und Auswahl eröffnen.

Ob sie mehr Sicherheit oder mehr Chancen auf Rendite wollen, das bestimmen Versicherte der Continentale Lebensversicherung AG, eine Tochter der Continentale Gruppe auf Gegenseitigkeit, mit der Rente Garant selbst. Bei der neuen fondsgebundenen Rente legt der Versicherte anfangs fest, wie viel Prozent seiner Beiträge zum Beginn des Ruhestands mindestens vorhanden sein sollen. Den Prämien-Anteil, der nicht für diese Beitragsgarantie benötigt wird, legt die Continentale in von ihm gewählte Fonds an.

Ein Versicherter weiß zudem von Anfang an, wie später sein Kapital verrentet wird. Der Rentenfaktor ist zu 100 Prozent festgeschrieben und eine Treuhänderklausel gibt es nicht. Das heißt, dieser Faktor ist während der Ansparphase vor Änderungen geschützt.

Die private Altersvorsorge kann optional von den Versicherten für den Fall einer Berufs- oder Erwerbsunfähigkeit finanziell abgesichert werden, damit die Prämien in einem solchen Fall dann weiter gezahlt werden. Die Continentale Easy BUZ oder Easy EUZ ermöglichen dabei eine knappe und vereinfachte Gesundheitsprüfung.

Niveau der Beitragsgarantie auswählbar

Die Rente Garant kann schon ab 25 Euro monatlichen Beitrag abgeschlossen werden.

„Sie ist für den Kunden ideal, der Sicherheit braucht und gleichzeitig Wert auf höhere Ertragschancen legt. Der Wunsch nach Sicherheit ist bei jedem unterschiedlich stark ausgeprägt. Daher hat der Versicherte bei uns jetzt die Wahl: Er kann das Niveau der Beitragsgarantie zu Beginn des Vertrages selbst festlegen“, sagt Dr. Helmut Hofmeier, Vorstand Leben im Continentale Versicherungsverbund.

Möglich sind zwischen 50 und 100 Prozent in Fünf-Prozent-Schritten. Einen Teil der Prämien legt die Continentale für diese Garantie klassisch an, mit einer attraktiven laufenden Verzinsung von derzeit 2,7 Prozent. Den anderen Teil investiert der Versicherte in die frei wählbare Fondsanlage. In diesen Renditetopf fließen außerdem jährlich die Zinsüberschüsse aus der klassischen Anlage.

Individuelles Ablaufmanagement

Für die individuelle Anlage haben Versicherte die Wahl aus mehr als 80 namhaften Fonds und verschiedenen Depots. Diese haben unterschiedliche Anlageschwerpunkte und Risikoklassen.

Es können bis zu zehn Fonds kombiniert werden – ohne Ausgabeaufschläge. Sechsmal pro Jahr kann der Fondssparer kostenfrei neu gewichten und wechseln. Zirka fünf Jahre vor Rentenbeginn informiert die Continentale Versicherte darüber, dass auf Wunsch ein Ablaufmanagement starten kann. Dabei stehen drei Wege zur Verfügung, das Fondsguthaben in sicherere Anlageklassen umzuschichten. So reduziert der Sparer Risiken vor Rentenbeginn.

Zertifiziertes Riester-Produkt

Die Continentale bietet die Rente Garant auch als zertifizierte Riester-Lösung für die Altersvorsorge an. Das Beitragsgarantieniveau liegt dann fest bei 100 Prozent. (db)