Finanzdienstleistungskunden wollen individuelle Ansprache

Eine online-versierte neue Generation von Finanzdienstleistungskunden wird bis 2015 neue Spielregeln in der Kundenkommunikation etablieren. Dies ist das Ergebnis der Studie „Servicearchitektur 2015 im Finanzdienstleistungsmarkt“ des Marktforschungs- und Beratungsinstituts YouGovPsychonomics AG, Köln.

(fw/kb) Während die Scheu der Kunden vor der Weitergabe privater Daten schmilzt, schnellen ihre Erwartungen an eine auf diesen Daten aufbauende neue Form der beratenden Kundenansprache in die Höhe, so die Studie. Die Ansprache soll individuell und anlassbezogen sein.

Laut Studie wird es für Finanzdienstleistungskunden eine Selbstverständlichkeit sein, aufgrund ihrer jeweiligen Lebenssituation aktiv, zeitlich passend und vor allem individuell zugeschnitten durch Versicherer und Banken angesprochen zu werden.

YouGovPsychonomics ist ein international tätiges Institut für Marktforschung, Organisationsforschung und Beratung.

www.psychonomics.de