Finanzdienstleister: Treffen in London

Foto: © samott - fotolia.com

Führende Datenbeauftragte der größten Finanzdienstleister Europas treffen sich diesen Oktober in London. Die datengetriebene Transformation war über das letzte Jahrzehnt hinweg eine Triebfeder für Finanzdienstleister.

(fw/rm) Während es für Datenbeauftragte (CDOs) und Führungskräfte von hoher Priorität ist, zu ermitteln, wie sich Daten zur unternehmensweiten Geschäftsoptimierung monetarisieren lassen, drehen sich die drängendsten Fragen nach wie vor um die wirksamste Daten-Governance und Zuständigkeitsregelung. Die Chief Data Officer Exchange Financial Services (18. und 19. Oktober, Syon Park Hotel, London) bietet eine einzigartige Plattform für die führenden Datenbeauftragten und Business-Change-Vermittler Großbritanniens, um herauszufinden, wie Datenstrategien auf allen Unternehmensebenen vorangetrieben werden können, und sich mit Innovatoren und ihren Kollegen aus der Branche zu vernetzen. Jemma Boon, Event-Leiterin, sagte: “Das Programm wurde von britischen Datenbeauftragten entworfen, um die entscheidenden Herausforderungen herauszuarbeiten, vor denen Finanzdienstleister als nächstes stehen werden. Wir wollen die führenden Köpfe zusammenbringen, um zu diskutieren und tief in die wichtigen Themen rund um Daten in Finanzunternehmen einzudringen.” Auf das Ergebnis dieser von Brisanz geprägten Programmveranstaltung können alle sehr gespannt sein, besonders die, die mehr darüber erfahren wollen, was in den Köpfen der Technologiespezialisten bis dahin so vor sich geht. Zum Veranstaltungsprogramm: www.cdofsexchange.co.uk/download-the-agenda www.cdofsexchange.co.uk