FIDURA investiert in Automobilhandelsdienstleister

Foto: © djile - stock.adobe.com

FIDURA Private Equity Fonds sind Leadinvestor einer Finanzierungsrunde, die die VEACT GmbH abgeschlossen hat. Das Unternehmen stellt Dienstleistungen für den Automobilhandel zur Verfügung.

Die VEACT GmbH aus München stellt seinen Kunden Standard-Software über eine Software as-a-Service-Plattform (SaaS) kombiniert mit standardisierten Marketing- und Business Intelligence-Dienstleistungen zur Verfügung. Die beiden Gründer Philipp Posselt und Ben Phelan haben die Geschäftsidee aus der Notwendigkeit heraus entwickelt, dem Automobilihandel nicht nur ein Werkzeug, sondern auch entsprechende Dienstleistungen zur Vereinfachung des After-Sales-Vertriebs und für eine höchst effiziente Steuerung von Marketing-Kampagnen zur Verfügung zu stellen. Dieser kombinierte Lösungsansatz, der dem Kunden vom ersten Moment der Nutzung einen messbaren Mehrwert der gleichzeitig reduzierten Kosten liefert, ist bis heute einzigartig am Markt. VEACT ist inzwischen ein deutschlandweit führender Anbieter datenbasierter Marketing-Kampagnen und Business Intelligence-Lösungen für die Automobilindustrie. Die Produkte des Unternehmens werden mittlerweile an mehreren tausend Standorten europaweit genutzt. Inzwischen beschäftigt das 2010 gegründete Unternehmen über 60 Mitarbeiter.

Der Claim des Unternehmens lautet „Leads to Profit“. Dieses Motto kann durch die aktuelle Erfolgsbilanz bestätigt werden. Eine Umsatzsteigerung um 200 % innerhalb einer VEACT-Aftersales-Kampagne im Vergleich zu den bisherigen Eigenmaßnahmen eines Autohauses wird regelmäßig von den Kunden bestätigt. Zugleich werden die Marketingkosten reduziert. Selbst „inaktive Kunden“ lassen sich mit den VEACT-Tools effizient zurückgewinnen. Auch große OEM`s wie BMW sowie bundesweit agierende Autohausgruppen lassen ihre Marketingprozesse durch die innovative VEACT-Software steuern und zählen zur Kundenbasis des Unternehmens.

Der Automobilhandel wird durch eine breite Palette an Kampagnen- und Analyse-Werkzeugen sowie dazugehörige Dienstleistungen bei seinen Marketingaktivitäten unterstützt. Zu diesem Zweck werden umfangreiche Datenpakte aus den kundeneigenen DMS- und CRM-Systemen (Rechnungsdaten, Kundendaten, Datenschutzerklärungen, Werkstatttermin, Einlagerungsdaten etc.) gesammelt, ausgewertet und intelligent in Verkaufskampagnen eingesetzt, die speziell auf das jeweilige Autohaus zugeschnitten sind. Die Kunden erhalten dann mithilfe der VEACT Software eine zielgruppenspezifische, optimierte Kundenansprache via E-Mail, Druck, Versand oder Telefonie. VEACT agiert dabei als integrierter Marketingplaner, Grafikagentur, Call-Center, Lettershop und Erfolgscontroller. Das Unternehmen unterstützt die Kunden zudem beim Suchmaschinenmarketing.

Ständige Ausweitung des Angebots

Ein Beispiel für das ständig ausgebaute Angebotsspektrum ist das im vergangen Jahr ins Leben gerufene Produkt „CarMatch“, bei dem den Autohäusern angezeigt wird, wenn einer ihrer Kunden sein Auto privat auf einer der einschlägigen Onlinebörsen verkaufen will. VEACTs „CarMatch“ gleicht hierfür das Gebrauchtwagenangebot mit dem Kundenstamm des Autohauses ab. Das Autohaus kann so seinem Kunden selbst ein Angebot machen oder es besteht die Möglichkeit, dass VEACT als neutraler Dritter zwischen Händler und Käufer eingeschaltet wird.

Finanzierung verfolgt drei Ziele

Das durch die FIDURA Private Equity Fonds und die Co-Investoren eingebrachte Kapital im siebenstelligen Bereich soll neben dem starken Umsatzwachstum der Technologie- und Know-how-Vorsprung insbesondere im Bereich der automobilspezifischen Business Intelligence gesichert werden. Zudem soll das frische Kapital eine weitere geografische Expansion ermöglichen. (ahu)

www.fidura.de