Falchi Building in New York verkauft

Das Falchi Building in New York © jamestown

Nach über vier Jahren Haltedauer hat Jamestown ein Bürogebäude in New York verkauft. Sowohl der Gebäudewert als auch der Mietpreis haben sich in dieser Zeit etwa verdreifacht.

Jamestown hat für den Vermietungsfonds Jamestown 27 das Geschäftshaus Falchi Building in New York für 257,5 Mio. Dollar verkauft. Der Spezialist für US-Immobilien hat das Objekt Mitte 2012 für 81,2 Mio. Dollar erworben. Die Wertsteigerung von fast 180 Mio. Dollar hängt auch damit zusammen, dass Jamestown während der Haltedauer rund 52 Mio. Dollar für Infrastrukturverbesserung und kreative Aufwertung der Büroflächen investiert hat. Dadurch konnten für das fünfgeschossige Gebäude mit einer Mietfläche von 57.550 Quadratmetern zahlreiche expansive Mieter wie zum Beispiel NYC Taxi, Uber und Lyft gewonnen werden. Zudem wurde im Erdgeschoss eine Foodhall mit unterschiedlichen Gastronomieangeboten eingerichtet, wodurch die Passantenfrequenz im Falchi Building stark gestiegen ist. Aufgrund der erheblichen Wertsteigerung stieg der Mietpreis auf rund 35 Dollar pro Quadratmeter. Im Mai 2012 mussten die Mieter lediglich 12 Dollar für den Quadratmeter zahlen. Aus dem Verkauf erhielten die Jamestown 27 Anleger 25 Prozent des ursprünglich investierten Eigenkapitals vor Steuern Ende Dezember 2016 ausgezahlt.

Die verbleibenden vier Fondsobjekte des Jamestown 27 entwickeln sich prospektgemäß und sollen im Jahr 2021 verkauft werden. (ahu)

www.jamestown.de