factsurance startet Partnerprogramm

Die Gründer von factsurance: Friedrich Bardt , Christian Haase und Claus-Dieter Gorr (v. li nach re). Foto: © factsurance

Durch das neue Partnerprogramm von factsurance können Makler den Bereich PKV und BU auslagern und sich wieder auf ihr Kerngeschäft konzentrieren. Vorteil: Sie ersparen sich Arbeit und erhalten dennoch Provision.

Die factsurance GmbH bietet Versicherungsmaklern, die selbst keine ausgewiesenen PKV- und BU-Spezialisten sind, an, die Beratung ihrer Kunden in diesem Bereich auszulagern. Im Rahmen eines Partnerprogramms übernimmt Deutschlands erster rein digitaler Spezialmakler für PKV und BU-Versicherungen die Beratung in diesen beiden hoch komplexen Bereichen.

Ergänzung statt Konkurrenz

„Wir alle wissen, wie komplex die Bereiche PKV und BU sind“, sagt factsurance-Geschäftsführer Christian Haase. „Da kann und muss sich nicht jeder Makler auskennen. Aber die Kunden fordern vermehrt eine individuelle Beratung ein. Und an der Stelle können wir helfen.“ Das Unternehmen versteht sich als sinnvolle Ergänzung zur täglichen Arbeit der Makler – und nicht als Konkurrenz. „Das garantieren wir unseren Partnern durch eine Kundenschutzvereinbarung“, betont Haase. Die Partner tragen zudem kein Haftungsrisiko für Fehlberatungen oder vorvertragliche Anzeigepflichtverletzungen. Abgesehen von den Bereichen PKV und BU bleibt der Kunde vollumfänglich beim alten Makler. Laut factsurance ist das Prinzip mit dem des Allgemeinarztes zu vergleichen, der seine Patienten für spezielle Behandlungen an einen Facharzt überweist.

weiter auf Seite 2