Ex-Verfassungsrichter wird Versicherungsombudsmann

Wilhelm Schluckebier / Foto: © Ombudsmann für Versicherungen

Dr. h.c. Wilhelm Schluckebier ist neuer Versicherungsombudsmann. Er tritt damit die Nachfolge von Prof. Dr. Günter Hirsch an, der nach elf Jahren die Leistung der anerkannten Schlichtungsstelle abgibt.

Schluckebier war von 1999 bis 2006 Richter am Bundesgerichtshof und von 2006 bis 2017 Richter des Bundesverfassungsgerichts. Bei seiner Arbeit wird der 69-jährige von 45 fachkundigen Mitarbeitern unterstützt, darunter 14 Versicherungskaufleute. Im 2001 als unabhängige Schlichtungstelle gegründeten Verein sind 294 Versicherungsunternehmen sowie der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft Mitglied. Mit seinem Präsidenten Michael H. Heinz ist auch der BVK im Beirat der Schlichtungstelle vertreten. Die Stelle bearbeitet pro Jahr mehr als 19.000 Beschwerden.

„Wir beglückwünschen Dr. h. c. Wilhelm Schluckebier zu seinem neuen Amt als Versicherungsombudsmann und freuen uns auf eine sehr gute Zusammenarbeit“,  so Michael H. Heinz. „Wir sind sicher, dass Herr Dr. Schluckebier genauso erfolgreich, weitblickend und ausgleichend agieren wird, wie sein allseits geschätzter Vorgänger Prof. Dr. Günter Hirsch, in dessen Amtszeit rund 270.000 Beschwerden beschieden wurden. Damit trägt der Versicherungsombudsmann einen bedeutenden Teil zum Rechtsfrieden und Verbraucherschutz bei.“

www.bvk.de