Ex-UBS-Manager wechselt zu FinTech

Dr. Bernd Schmid verstärkt die Führungsriege des Berliner FinTechs Acatus / Foto: © Acatus

Heute hat das B2B-FinTech Acatus bekannt gegeben, dass Dr. Bernd Schmid neuer CIO und Head of Analytics wird. Er kann in seine neue Position langjährige Erfahrung aus verschiedenen Bereichen des Finanzsektors einbringen.

Ab 1997 war Dr. Bernd Schmid sechs Jahre lang als Financial Engineer und Head of Credit Analytics im Risklab Team des HypoVereinsbank-Konzerns tätig. Nach Stationen bei Allianz Global Investors und Fitch Ratings war Schmid elf Jahre lang für die UBS in London tätig, wo er als Managing Director und Head of Sales & Business Development (UBS Delta) den Aufbau der web-basierten Portfolio-, Risiko- und Performance-Analyse für institutionelle Kunden der UBS in der EMEA-Region. Zu seinen Aufgabenschwerpunkten zählten dabei die Bewertung und das Risikomanagement von komplexen Finanzprodukten, die Entwicklung von quantitativen Investmentstrategien, die quantitative Replikation von Ratingverfahren bis hin zum Aufbau und der Führung von Sales Teams. Die Erfahrung aus diesen Tätigkeiten kann Dr. Bernd Schmid künftig in seiner neuen Rolle als CIO und Head of Analytics bei Acatus einbringen. Beim Berliner FinTech wird er es seine Aufgabe sein, den institutionellen Markt für die digitale Verbriefungs-Plattform zu erschließen. Der Finanzexperte wird zum einen das Analytics-Team von Acatus leiten. Zum anderen soll er, wie in seiner letzten Tätigkeit als Managing Director Senior Sales EMEA des Index-Spezialisten Axioma, auch die Sales-Prozesse begleiten.

„Ich freue mich auf meine neue Aufgabe als CIO“, so Bernd Schmid über seine neue Aufgabe, „nicht zuletzt, weil die digitalen Chancen für den Finanzmarkt mein Herzensthema sind. Als FinTech können wir dynamisch und effizient technologische Lösungen für zentrale Herausforderungen am Kapitalmarkt entwickeln. Es macht meine neue Aufgabe so spannend, dass die Acatus-Plattform als Schnittstelle zwischen Investoren und Banken bzw. Orginatoren, zwischen „Buy und Sell Side“ fungiert. Wir helfen beiden – den Banken mit der Möglichkeit, Risiken im Kreditgeschäft flexibler zu steuern, und den Investoren mit mehr Transparenz und Zugang zu neuen Anlageklassen. Das Schaffen von Innovation durch Digitalisierung ist für mich ein Grund in die FinTech- Branche zu wechseln.“

„Unser Team wie auch Acatus selbst wächst derzeit sehr schnell. Dementsprechend wichtig ist es, die richtigen Personen für die Schlüsselpositionen zu gewinnen. Meine Freude Bernd Schmid in unseren Reihen begrüßen zu können, ist daher groß. Seine jahrzehntelange Expertise am Finanzmarkt und Affinität für digitale Entwicklungen ist die perfekte Ergänzung für unser Team“, ergänzt Marie Louise Seelig, CEO von Acatus. (ahu)