Erneutes Nachhaltigkeitssiegel für Generali

Foto: © tournee -stock.adobe.com

Das Forum Nachhaltige Geldanlagen e.V. (FNG) hat an den Fonds Generali Investments Sicav (GIS) SRI Ageing Population zum zweiten Mal das FNG-Siegel verliehen.

Mit dem Siegel wurde dem Fonds eine “besonders anspruchsvolle und umfassende Nachhaltigkeitsstrategie” bescheinigt. Zusätzliche Punkte erzielte der Fonds in den Bereichen institutionelle Glaubwürdigkeit, Produktstandards sowie Auswahl- und Dialogstrategien. Insgesamt erreichte er in der Gesamtbewertung zwei von drei möglichen Sternen.

FNG repräsentiert fast 200 Unternehmen

Das Forum Nachhaltige Geldanlagen repräsentiert mehr als 190 Unternehmen, die sich für Nachhaltigkeit in der Finanzwirtschaft einsetzen, darunter Banken, Kapitalanlagegesellschaften, Ratingagenturen, Finanzberater und wissenschaftliche Einrichtungen. Die SRI-Zertifizierungsagentur Novethic (SRI= Social Responsible Investing) mit Sitz in Paris ist als Auditor und Forschungszentrum aktiv und hat die erste europäische ESG-Zertifizierung (ESG= Environment Social Governance) entwickelt.

Fonds investiert in Demographie

Der GIS SRI Ageing Population wird Olivier Cassé und Giulia Culot gemanaget und hat zum Ziel, vom langfristigen demographischen Trend zu profitieren, indem er in ein Portfolio ESG-konformer europäischer Unternehmen mit Exposure investiert.

Eine zentrale Rolle spielt dabei das aus fünf SRI-Analysten bestehende SRI-Team von Generali Investments unter der Leitung von Franca Perin, als Teil der neu gegründeten Investment-Stewardship-Einheit unter der Leitung von Francesco Sola. Das Team prüft mehr als 520 börsennotierte europäische Unternehmen in 26 verschiedenen Sektoren auf der Basis von 34 ESG-Kriterien. Derzeit wendet Generali Investments seine SRI-„best-Effort“-Methodologie auf ein verwaltetes Vermögen von rund 30 Milliarden Euro an. (ahu)

www.generali-investments.de