Erneut AA- für die DEUTSCHE FINANCE GROUP

Symon Hardy Godl, Geschäftsführer Deutsche Finance Asset Management GmbH / Foto: © Deutsche Finance

SCOPE, eine der führenden Ratingagenturen in Europa, hat bei ihrer jährlichen Überprüfung das Asset Management Rating AA- für die DEUTSCHE FINANCE GROUP beschlossen. Damit bescheinigt sie dem institutionellen Investment Manager weiterhin die sehr gute Qualität und Kompetenz im Asset Management und nennt dafür einige positive Ratingtreiber.

Dazu zählt der exzellente Zugang zu aussichtsreichen Entwicklungsprojekten und Super-Prime Immobilien durch das etablierte Netzwerk der DEUTSCHE FINANCE GROUP. Auch die Investmentteams vor Ort in den Kernmärkten USA, Großbritannien Europa und Deutschland haben die Prüfer überzeugt. Hinzu kommt das bemerkenswerte Volumen marktführender Ankäufe im Berichtszeitraum, vor allem im Bereich Lab-Offices. Die überdurchschnittliche Steigerung der Assets under Management sowie die sehr überzeugende Performance institutioneller Vehikel mit Investitionsfokus USA und Europa runden das Bild für das starke Rating ab.

2021 hat Die DEUTSCHE FINANCE GROUP Eigenkapital von rund 1,26 Mrd. EUR platziert und damit die Assets under Management zum 30.06.2022 auf rund 10,5 Mrd. EUR weiter deutlich erhöht. In einem komplexen Marktumfeld hat das Unternehmen zudem im Berichtsjahr mehrere herausragende Immobilientransaktionen erfolgreich realisiert und Flächen von rund 1,5 Mio. sf neu vermietet.

„Wir freuen uns sehr, dass SCOPE die konsequente strategische Ausrichtung der DEUTSCHE FINANCE GROUP mit der Bestätigung unseres Ratings honoriert. Wir sehen es aber auch als Ansporn, uns jeden Tag weiterzuentwickeln und die Qualität unserer Leistungen immer wieder neu zu optimieren“, so Symon Hardy Godl, Geschäftsführer der Deutsche Finance Asset Management GmbH. (sh)