Erfolgreicher Start für nachhaltige Versicherung

Die Windparks, in die Pangea Life investiert, sorgten bislang für eine gute Rendite / Foto: © mimadeo - stock.adobe.com

Seit einem Jahr investiert die Versicherungsgruppe die Bayerische mit den Pangea Life Fonds in Erneuerbare Energien und Energieeffizienz. Die bisherige Rendite kann sich sehen lassen. Weiteres Wachstum ist geplant.

Im Herbst 2017 brachte die Versicherungsgruppe die Bayerische mit Pangea Life eine neue Marke an den Start, die auf Nachhaltiges Investment setzt. So erfolgen die alternativen Investments des Fonds ausschließlich in regenerative Energieformen zum Klimaschutz, wie Windparks, Solaranlagen, Wasserkraft, Waldwirtschaft oder Energiespeicher. Transparente Negativkriterien der Kapitalanlagen sorgen dafür, dass nicht beispielsweise in Atomenergie, grüne Gentechnik oder Raubbau investiert wird und das Verbot von Kinderarbeit und Korruption eingehalten wird.

Bislang wird in je einen Windpark in Norwegen und Dänemark sowie zwei Photovoltaik-Anlagen in Portugal investiert. In Kürze  wird noch ein Wasserkraft-Portfolio auf der iberischen Halbinsel hinzukommen, sodass die bisherige Gesamtleistung von 600.000 Megawattstunden pro Jahr auf 910.000 Megawattstunden jährlich steigen wird. Weitere Projekte befinden sich derzeit in der Prüfung. Die Anlagen werden von Hamburger Investmentgesellschaft Aquila Capital gemanagt.

Trotzt der üblichen Zusatzkosten am Anfang für die Auflage des eigenen Anlagefonds brachten die Investments im ersten Geschäftsjahr eine Rendite von 4,01 % ein.

„Wir sind sehr zufrieden mit der erfolgreichen Zusammenarbeit mit Aquila Capital und wollen das gemeinsame Engagement weiter strategisch ausbauen“, so Martin Gräfer, Vorstand der Bayerischen. „Der bisherige Track Record ist beeindruckend und doppelt nachhaltig – sowohl finanziell als auch ökologisch.“

„Die Zahlen sprechen für sich. Auch in Zeiten von Niedrigzinsen beweist unsere Kooperation im Bereich Erneuerbarer Energien eindrucksvoll, dass nachhaltige und umweltbewusste Anlagen und eine attraktive und stabile Rendite machbar sind“, ergänzt  Roman Rosslenbroich, Geschäftsführer und Mitgründer von Aquila Capital.

Die Pangea Life GmbH ist innerhalb der Versicherungsgruppe die Bayerische eigenständige Tochtergesellschaft und agiert als Produktschiemde- und Vertriebsplattform. Der Unternehmensname leitet sich vom bislang letzten Superkontinent der Erdgeschichte Pangea ab, der bis vor 150 Mio. Jahren existierte. (ahu)

www.diebayerische.de