Erfolgreicher Jahresauftakt

Das "Herzlich Willkommen" konnte wörtlich genommen werden. Das Team der Apella, sowie die Hotel Mitarbeiter sorgten für familiäre Stimmung Foto: © Sebastian Hoffmann

Die Apella AG startete mit ihrer Jahresauftakt-Veranstaltung im Schloss Fleesensee ins neue Jahr. Mit vielen Größen der Finanz- und Versicherungsbranche, sowie prominenten Akteuren wie der ehemalige Boxweltmeister Henry Maske oder Sternekoch Johann Lafer. Ein Fernsehteam von tv.berlin dokumentierte vor Ort das Event. Zu sehen ist die Dokumentation am Freitag, dem 19.1. um 20:45 auf tv.berlin.

Es ist Januar 2018. Die Mecklenburgische Seenplatte im ersten richtigen Frost des neuen Jahres. Apella-Fahnen an der Toreinfahrt des Schlosshotels Fleesensee. Eingeweihte wissen bei dieser Ortsbeschreibung Bescheid: Es war wieder Zeit für den Apella-Jahresauftakt. In diesem Jahr zum zweiten Mal in Fleesensee. Den Teilnehmern, die das Schlosshotel bereits von 2017 kannten, kam vieles bereits bekannt und vertraut vor. Alle anderen fühlten sich schnell durch den tollen Service und das familiäre Umfeld wohl. Dafür sorgten sehr schnell das Apella Team und die Hotelmitarbeiter. Doch auch für die alten Jahresauftakt-Hasen war einiges anders. Das ist typisch für den Apella-Jahresauftakt. Immer wieder wird am Konzept gefeilt. Bewährtes beibehalten. Weitere Elemente ergänzt. Neue Ideen umgesetzt. 2018 kam der Apella-Powertag in komplett neuem Gewand daher. Er ist seit Jahren schon ein etabliertes Element. Das Entree für die anstehende Woche der Information und Kommunikation am Montag. Bislang war er eine Abfolge von kurzen Vorträgen, die Appetit auf das bevorstehende Programm machen. Er hätte so bleiben können. Als Auftakt und als Kompass hat er in den zurückliegenden Jahren gut funktioniert. Aber es geht immer noch etwas besser: An die Stelle der Vorträge, bei denen immer auch ein wenig die übliche Power-Point-Meeting-Atmosphäre entstand, traten moderierte Gespräche, geführt von Melanie Kösser, die im eigentlichen Job bei Schroders im Marketing unterwegs ist. Doch die Moderatorin führte geschickt durchs Programm. Ihre Erfahrung vor der Kamera war offenkundig, gesammelt beim Anleger-Fernsehen vor einigen Jahren. So bekam der Apella-Powertag einen Hauch von großer Bühne.

Halb Kongress, halb Messe und ein toller Abschlussabend

Der Dienstag und Mittwoch waren geprägt von den sogenannten Salesrunden, in denen die 18 Versicherungs- und Fondsgesellschaften Gelegenheit bekamen im kleinen Kreis neue Produkte vorzustellen, Verkaufsstrategien zu erläutern oder neue Vertriebspartner zu gewinnen. Die Makler profitierten in den kleinen Runden mit ca. 10 Teilnehmern pro Raum von der persönlichen Ansprache und direkt alle Fragen an den richtigen Mann (oder die richtige Frau) richten zu können. Parallel dazu gab es diverse Workshops, interessante Vorträge und zwei spannende Podiumsdiskussionen. Die eine zum Thema Versicherungen mit den Vorständen diverser Versicherer wie Frank Kettnaker von der Alten Leipziger, Rolf Berndt von der Stuttgarter oder Eric Bussert von der HanseMerkur. Die andere Podiumsdiskussion fand zum Thema Kapitalanlage statt. Herrlich hier dem Diskurs vom Erfolgsautor Prof. Dr. Max Otte oder dem Chefananalysten der Bremer Landesbank Folker Hellmeyer lauschen zu dürfen. Nach dem Abendessen folgten die ganze Woche über die Vorträge der Keynotespeaker wie Roger Rankel, Henry Maske oder Joachim Pichen. Ab Donnerstag dann startete in der Tenne die Messe mit knapp 60 Ausstellern und diversen Kurzvorträgen, die innerhalb von wenigen Minuten insgesamt über 300 Apella-Makler informierten. Ein überaus modernes und extrem effektives Modell. Gekrönt wurde der Freitag, der letzte der beiden Messetage mit einem schönen Abschlussabend, wo kräftig das Tanzbein geschwungen wurde.

Ein guter Grund stolz zu sein

Seit 1993, inzwischen also seit einem viertel Jahrhundert, sieht Apella vor allem seine Aufgabe darin, des Maklers Freiheit zu sichern. Zu diesem Zweck seien viele Dienstleistungen und Werkzeuge entstanden, die Raum und Grundlage schaffen für eine erfolgreiche berufliche Existenz der Apella-Partner. Ein viertel Jahrhundert Unternehmensgeschichte liefert natürlich genügend Anlass für einen Rückblick auf das Erreichte: „Wir waren jedes Jahr profitabel, wir haben jedes Jahr Geld verdient und es wieder in neue Dienstleistungen investiert, und wir sind komplett eigenkapitalfinanziert“, zog der Apella-Vorstandsvorsitzende Guntram Schloß eine komprimierte Bilanz. Das sind auch die Grundpfeiler, auf denen das Engagement für die Freiheit und Unabhängigkeit der Makler ruht. Unabhängig wie die Makler selbst, frei von Schulden und anpassungsfähig in sich stark wandelnden Zeiten, fügte Schloß hinzu. Außerdem: „Trotz aller Technik, die wir entwickeln und einsetzen, werden Sie immer im Mittelpunkt unserer Arbeit stehen“, bekräftigte er ein Prinzip, das Apella von vielen anderen Pools und Maklerdienstleistern unterscheidet: keine anonyme Abwicklungsmaschine, sondern Zusammenschluss von Gleichgesinnten. Wie in jedem Jahr lieferte Guntram Schloß auch ein paar Zahlen als Beleg des gemeinsamen Erfolges. 130.680 Neuverträge wickelte Apella 2017 gemeinsam mit den Partnern ab. Ein Jahr zuvor waren es 128.436 Verträge, trotz der nicht einfachen Bedingungen für die Finanzbranche setzte sich das Wachstum also fort. Dabei brachte das vergangene Jahr eine Veränderung in der Struktur des Neugeschäftes mit sich. Zwei Drittel des Neugeschäftes entfielen auf die Kfz- und die Schadensparte. In diesen beiden Sparten fand auch hauptsächlich das Wachstum statt.

Mehr Interviews und Impressionen 

Wer mehr über Apella oder die Jahresauftaktveranstaltung erfahren will, sollte am Freitag, dm 19.1. um 20:45 den Fernseher einschalten. Dann läuft auf dem Sender tv.berlin die Dokumentation über das Event am Fleesensee. Um 22:45 wird sie wiederholt und ist danach in der Mediathek des Senders einsehbar. Alternativ dazu gibt es noch viel zu entdecken auf der Apella Webseite und der facebook Seite der finanzwelt. Inklusive vielen zusätzlichen kurzen Facebook Videos und Interviews mit Johan Lafer, Roger Rankel, Joachim Pichen oder Apella Vorstand Harry Kreis. (LvS)