Erfolgreich mit US-Immobilien

Die vergangen Präsidentschaftswahl könnte positive Folgen für den US-Immobilienmarkt haben/ Foto: © Felix Mizioznikov - fotolia.com

Für Jamestown beginnt das neue Jahr so erfolgreich wie das alte aufgehört hat.

Seit Platzierungsstart Anfang Oktober 2016 hat Jamestown rund 194 Mio. Dollar Eigenkapital für den geschlossenen Publikums-AFI Jamestwon 30 eingeworben. In den ersten vier Wochen des neuen Jahres wurden weitere 95 Mio. Dollar platziert. Ab Mitte des Jahres soll der Fonds in Immobilien investieren.

Jamestown-Chef Christoph Kahl ist mit dem Jahr 2016 sehr zufrieden: „In 2016 haben wir erfolgreiche Immobilienverkäufe für rund 2,5 Milliarden US-Dollar zugunsten unserer Anleger realisiert und für die verschiedenen Fonds neue Immobilien für rund 1,8 Milliarden Dollar angekauft. Zahlreiche wertsteigernde Maßnahmen konnten wir in unserem Portfolio von erstklassigen US-Immobilien im Wert von über 10 Milliarden Dollar umsetzen. Zusammen mit dem Platzierungserfolg für den neuen Fonds war 2016 also ein sehr gutes Jahr für Jamestown.“ (ahu)

www.jamestown.de