Entwickle mentale Stärke!

Wolfgang Juds, Geschäftsführer CREDO Vermögensmanagement GmbH / Foto: © CREDO Vermögensmanagement GmbH

„Der wichtigste Faktor einer Entscheidung ist die Motivation, einen Fehler zu vermeiden. Menschen wählen nicht, was sie am liebsten hätten. Sie wählen, was sie am wenigsten fürchten.“ Jack Nasher

Kennen Sie die Geschichte von David und Goliath? In 1. Samuel 17 berichtet die Bibel vom Zweikampf des jungen David gegen einen riesigen Krieger der feindlichen Philister. Im Vertrauen auf Gottes Hilfe tritt David dem gewaltigen Gegner entgegen. Obwohl Goliath von den körperlichen Voraussetzungen erheblich größer und stärker war, konnte David den Riesen mit einer Steinschleuder zu Fall bringen. Er ließ sich nicht von der Angst leiten, sondern nahm die vor ihm liegende Herausforderung an und überwand den Riesen.

Mentale Stärke kann Kräfte freisetzen

1979 haben die beiden Psychologen und späteren Nobelpreisträger Daniel Kahneman und Amos Tversky mit ihrer „neuen Erwartungstheorie“ darlegen können, warum Menschen Verluste höher gewichten als Gewinne. Beispielsweise ärgern wir uns über einen Verlust von 100 Euro mehr, als wir uns über den Gewinn von 100 Euro freuen. Entscheidungen folgen allen möglichen Illusionen und Bedürfnissen, nur werden sie selten logisch getroffen. Die Logik der Tatsachen spielt dabei meist eine Nebenrolle, insbesondere wenn Unsicherheiten wie Kursverläufe an den Kapitalmärkten eine Rolle spielen.

Für die Geldanlage bedeutet dies, dass viele Investoren zu nicht rational begründbaren Verhaltensmustern neigen, die sich in ihren Entscheidungen und damit auch in den Kursen der Wertpapiere niederschlagen. Es kommt immer wieder zu Über- und Untertreibungen an den Märkten. Der Homo oeconomicus, der ausschließlich nach wirtschaftlichen Zielen und deren Zweckmäßigkeit handelt, muss als realitätsfern angesehen werden.

Warum ein mentales Einstellen auf schwierige Zeiten wichtig ist, lesen Sie auf Seite 2