Energy Capital Invest zieht Ausschüttungen bei laufenden Fonds vor

b7dcbf659a080822.fotolia_2327119_xs.jpg
© flytime - Fotolia.com

Das Emissionshaus Energy Capital Invest GmbH, Stuttgart, hat die anstehenden Ausschüttungen an die Anleger der „US Ölfonds IV KG“ sowie „US Öl- und Gasfonds VI KG“ ausgezahlt. Insgesamt wurden rund zwei Millionen Euro ausgekehrt. Dies teilte das Unternehmen in einer Presseerklärung mit.

(fw/kb) Bei der Zahlung an die Anleger der “US Ölfonds IV KG” handelt es sich um die zweite prospektgemäße Vorabausschüttung, diesmal in Höhe von nominal 12 Prozent. Die Gewinne wurden durch den Verkauf von Optionsrechten an der Gewinnung von Erdgas erzielt. Bei der “US Öl- und Gasfonds VI KG” wurde planmäßig der Frühzeichnerbonus von bis vier Prozent ausgezahlt.

Aktuell befindet sich der “US Öl- und Gasfonds VII KG” in der Platzierung. Im Dezember 2009 wurden vom Initiator Mineralgewinnungsrechte mit einem Anschaffungswert von über drei Millionen Euro an den Produktions-Units McMullen 1 und 2 im Eagle Ford Shale, Texas, erworben und mittelbar in die Fondsgesellschaft eingebracht.

Energy Capital Invest wurde im Jahr 2009 gegründet und hat seitdem sieben Beteiligungen im Spezialbereich der Mineral Rights in den USA aufgelegt.

www.energy-capital-invest.de