Ein Quadruple, ein Vize-Triple und ein Bronze-Triple

Foto: © backup16 - stock.adobe.com

In einer aktuellen AssCompact-Studie zu den Favoriten der Makler belegt Fonds Finanz in allen vier Kategorien den ersten Platz. In drei Fällen wird das Podest von zwei weiteren Pools komplettiert. Die Untersuchung macht zudem deutlich, dass die Vermittler ihren Pools treu sind.

Die Fonds Finanz ist klarer Favorit der deutschen Makler: Das ist das Ergebnis der der Studie „Ass Compact AWARD – Pools und Dienstleister 2021“. So belegt der Münchner Maklerpool in allen vier Kategorien den ersten Platz und verteidigte dabei auch die Spitzenpositionen aus dem Vorjahr. In den Kategorien Vorsorge/Leben, Kranken und Sach/HUK konnte auch die VEMA ihre Position halten und liegt dort jeweils auf dem zweiten Platz. Lediglich in der Kategorie Finanzanlage/ Finanzierung gab es eine Veränderung auf dem Silberrang: Hier belegt die BCA/ BfV den zweiten Platz. Damit machten die Oberurseler einen Platz gegenüber dem Vorjahr gut. Gleich zwei Plätze machte die BCA in der Kategorie Vorsorge/Leben gut und rückte von Rang sechs auf vier vor. Einen Platz hinter der BCA liegt mit Invers ebenfalls ein Pool, der gegenüber der Vorjahresuntersuchung zwei Plätze gut machen konnte. Gleich um drei Plätze verbesserte sich Invers in der Krankensparte, wo man nun Platz vier belegt. Einen Platz dahinter folgt Jung, DMS & Cie. Dabei konnten die Wiesbadener ihr Ergebnis gegenüber dem Vorjahr um gleich vier Plätze steigern. Den gleichen Sprung machten sie in der Sparte Sach/HUK, wo sie nun Platz zehn belegen. In dieser Sparte verpasste Neueinsteiger Qualitypool mit Platz vier knapp das Podest. Die BCA verbesserte sich hier von Rang neun auf sechs. Drei Plätze gegenüber dem Vorjahr machte auch Fondsnet in der Kategorie Finanzanlage/ Finanzierung gut und erreichte dieses Jahr Platz vier.

Ebenfalls zu Gewinnern der aktuellen Umfrage kann sich blau direkt zählen: So gelang den Lübeckern in den Kategorien Vorsorge/Leben, Kranken und Sach/HUK jeweils der Sprung auf den Bronzeplatz, nachdem man im Vorjahr noch in diesen drei Bereichen den vierten Platz belegte. Auch in der Kategorie Finanzanlage/ Finanzierung schaffte es der Vorjahresvierte auf den Bronzeplatz, in diesem Fall FondsKonzept.

Beziehungen zu Pools sind langfristiger Natur

Dass es bei den Spitzenplätzen nur wenig Veränderung gab, unterstreicht ein weiteres Ergebnis der Studie: Die Beziehungen der Vermittler zu ihren Pools, Dienstleistern, Haftungsdächer und Verbünden sind langfristiger Natur. So arbeiten die Befragten im Schnitt seit 13 Jahren mit ihrem Partner zusammen. Als Gründe für das Ende der Zusammenarbeit nennen die Makler schlechte Erfahrungen, die einen Vertrauensverlust nach sich ziehen, oder dass sie mit dem Service unzufrieden sind.

Im Schnitt arbeiten die befragten Vermittler mit 2,5 Pools oder Dienstleistern zusammen. Entscheidend für die Auswahl ist vor allem die Hoheit über die eigenen Bestände vor allem im Insolvenzfall. So halten die Befragten die Insolvenz oder die Schließung des Pools für eines der größten Risiken in der Zusammenarbeit mit Pools und Dienstleistern. Die zweigrößte Angst ist es, von einem Pool oder Dienstleister abhängig zu sein. (ahu)