„Ein deutliches Zeichen unserer Qualität“

Markus Brochenberger, Vorstandsvorsitzender der compexx Finanz AG / Foto: © compexx Finanz AG

Im vergangenen Jahr hat die compexx Finanz AG ihr Rekordergebnis aus dem Vorjahr übertroffen. In der Corona-Krise bietet das Unternehmen umfangreiche Unterstützung für Berater.

Die compexx Finanz AG hat im Geschäftsjahr 2019 einen Umsatz von 15,46 Mio. Euro erzielt. Das Expertennetzwerk des deutschlandweit agierende Unternehmen, das mehrheitlich zur Versicherungsgruppe die Bayerische gehört, umfasst mittlerweile mehr als 200 hauptberufliche Berater sowie etwa 50 Büros.

„Dieses neue Rekordergebnis ist ein deutliches Zeichen unserer Qualität und Positionierung am Markt. Wir haben uns in allen Geschäftsfeldern stabil weiterentwickelt und mit unserem breit diversifizierten, unabhängigen Produktportfolio und konsequentem Beratungsansatz die Kunden einmal mehr überzeugt. Das haben wir dem Experten-Know-how unseres großen Netzwerks zu verdanken, auf das jeder Partner und Kunde für die individuell beste Lösung zugreifen kann“, so der Vorstandsvorsitzende Markus Brochenberger.

Seitdem das Unternehmen vor 15 Jahren gegründet wurde, hat es in ganz Deutschland mehr als 60.000 Kunden bei allen Fragen rund um Absicherung, Anlage und Vorsorge betreut und die Umsätze über alle Sparten hinweg gesteigert. Als besonders entwicklungsstark hat sich dabei das Geschäft mit Baufinanzierungen und Beteiligungen herausgestellt. „In diesen Bereichen können wir attraktive Produkte zur Verfügung stellen. Unsere Strategie, in diesem Feld weiter zu wachsen und damit auch in der Zukunft als starker Partner aufgestellt zu sein, hat damit sehr gut gegriffen“, betont Markus Brochenberger.

Künftig sollen alle Geschäftsfelder rund um Finanzen und Versicherung weiter ausgebaut werden. „Unser Fokus liegt darauf, unseren Kunden sämtliche Finanzdienstleistungen anbieten zu können, von der klassischen Sachversicherung über die Altersvorsorge bis hin zu komplexen Investments und individuell strukturierten Spezialversicherungen im Bereich Managerhaftung oder auch Cyberrisiken. Durch den Netzwerkgedanken erfolgt die Beratung bei der compexx Finanz AG aus einer Hand, aber immer unter Einbindung des jeweiligen Fachmanns für eine Fragestellung“, so Vorstandsvorsitzende.

Umfangreiche Unterstützung

Mit der eigenen Servicegesellschaft cpx Makler unterstützt die compexx Finanz AG die angeschlossenen Makler u.a. bei der Produktsuche, der Verhandlung von Prämien und der Kommunikation mit den Versicherungsgesellschaften. Durch das Expertennetzwerk bietet compexx vor allem den meist versicherungsaffinen Maklern die Möglichkeit, ihre Kunden in allen Finanzangelegenheiten zu beraten.

Um Makler in der aktuellen Coronakrise unter die Arme zu greifen, hat compexx weitreichende Maßnahmen ergriffen. Hierzu gehört ein Hilfsfonds in Höhe von 1 Mio. Euro, der auch freien Finanzdienstleistern zur Verfügung stand und dessen Mittel kurzfristig und unbürokratisch zur Verfügung gestellt wurden. (finanzwelt berichtete). „Gerade in schweren Zeiten erweist sich ein Sicherheitsnetz als sehr wichtig. Für Solo-Berater ohne Anbindung ist es schwierig, dieses zu spannen. Die compexx Finanz AG lebt diese Partnerschaft in guten wie in schlechten Zeiten – denn allein schwere Krisen zu überstehen, ist schwierig“, so Markus Brochenberger. Für ihn ist wichtig, dass selbstständige Berater und Vermittler den Wert einer starken Gemeinschaft und einer professionellen und langfristigen Partnerschaft mit einer gesunden und nachhaltig wirtschaftenden Gesellschaft erkennen. (ahu)