ECE in Verona: Shopping-Center „Adigeo“ bis 2017

Das neue von der ECE entwickelte Shopping-Center im italienischen Verona wird im Frühjahr 2017 unter dem Namen „Adigeo“ eröffnen. Die Vermietung des Objekts läuft sehr erfolgreich: Bereits jetzt sind rund 70 Prozent der Mietflächen an bekannte internationale und italienische Marken vergeben.

(fw/rm) Dazu gehören zum Beispiel mehrere Labels der Inditex-Gruppe wie Zara, Bershka, Pull&Bear und Zara Home, das Sneaker- und Streetwear-Konzept Snipes, Fachgeschäfte von Deichmann, C&A oder Guess sowie Shops italienischer Marken wie Piquadro oder Carpisa. Das Adigeo wird über eine Mietfläche von rund 42.000 m² und rund 130 Shops, darunter auch ein 4.500 m² großer Interspar-Markt, sowie hochwertige gastronomische Angebote verfügen. Den Besuchern stehen über 2.000 Parkplätze zur Verfügung. Die Bauarbeiten sind bereits weit vorangeschritten, die Rohbauarbeiten sollen im August dieses Jahres abgeschlossen sein Nach Eröffnung wird die ECE Italia das Management des Centers übernehmen.

„Die hohe Vermietungsquote zu diesem frühen Zeitpunkt spricht für die Qualität des Projekts und zeigt das Potenzial, das sowohl internationale als auch italienische Retail-Konzepte im Adigeo sehen“, sagt Christoph Augustin, Managing Director International bei der ECE und Projektleiter für das Adigeo. „Wir freuen uns auf die Eröffnung dieses besonderen Centers.“

Die ECE entwickelt das Adigeo in enger Zusammenarbeit mit dem italienischen Immobilienentwickler CDS Holding und CDS Costruzioni als Generalunternehmer. Von CDS hatte die ECE die Entwicklung im vergangenen Jahr vollständig übernommen. Das Investitionsvolumen für das Center liegt bei rund 150 Mio. Euro. Voraussichtlich werden rund 1.000 Arbeitsplätze mit dem Center entstehen. Für die Immobilie ist ein Nachhaltigkeits-Zertifikat nach LEED-Standard in Gold angestrebt.

Das Adigeo wird das erste Shopping-Center im Stadtgebiet von Verona sein. Es liegt direkt an einer der Haupteinfallstraßen in das rund 3 Kilometer entfernte Stadtzentrum von Verona und nur 500 Meter von der Autobahnanschlussstelle Verona entfernt und wird außerdem an das lokale Metrobus-System angeschlossen sein. Der Standort kann von rund 585.000 Einwohnern innerhalb von 30 Minuten erreicht werden. Verona selbst hat 260.000 Einwohner, deren Einkommen um 28 Prozent über dem italienischen Durchschnitt liegt. Zudem ist die Provinz Verona eine der wichtigsten Touristendestinationen des Landes.

www.ece.de