DWS stärkt zwei Zukunftsthemen

Foto: © natali_mis - stock.adobe.com

Die negativen Folgen der Zivilisation einzudämmen, gehört zu den großen Herausforderungen der aktuellen Zeit, ebenso wie die Nutzung Künstlicher Intelligenz. Für die Stärkung des Bereichs Nachhaltigkeit hat die DWS bereits eine Maßnahme durchgeführt, für das Thema Künstliche Intelligenz ist man noch in der Vorbereitungsphase.

Mit einer Minderheitsbeteiligung von 2,68 % beteiligt sich die DWS am Frankfurter ESG-Scoring-Anbieter Arabesque S-Ray GmbH. Beide Partner wollen zudem künftig eng kooperieren. Das Closing der Transaktion hat bereits stattgefunden, über den Kaufpreis der Beteiligung sowie weitere finanzielle Details wurde Stillschweigen vereinbart.

Arabesque S-Ray bietet eine Vielzahl von Dienstleistungen und Produkten im Bereich ESG an. So analysiert das Frankfurter Unternehmen mit dem innovativen Datentool S-Ray die Nachhaltigkeitsleistung von mehr als 7.000 börsennotierten Unternehmen anhand verschiedener Parameter und ermöglicht damit Kunden, diese zu bewerten. Mittels maschinellem Lernen und Big Daten kombiniert das Tool systematisch über 200 ESG-Kriterien mit Newssignalen von über 30.000 Quellen aus 170 Ländern und leitet daraus Nachhaltigkeitsinformationen ab. Es bietet eine Vielzahl von Scores an, die durch maschinelle Lernalgorithmen berechnet werden.

Die DWS plant, die Ergebnisse von S-Ray als zusätzliche Quelle für ihre ESG-Engine zu nutzen und somit die ESG-Fähigkeiten zu steigern, um den Kunden innovativen und maßgeschneiderte Lösungen anzubieten.

„Nachhaltigkeit steht im Mittelpunkt unseres Handelns“, erläutert Asoka Wöhrmann, CEO der DWS. „Wir möchten unseren Kunden stets innovative Lösungen anbieten und für sie Anlageentscheidungen treffen, die dem gesellschaftlichen Paradigmenwechsel, den wir gerade erleben, gerecht werden. Unsere Investition in Arabesque S-Ray und die damit verbundene Kooperation ist ein weiterer Schritt für die DWS, eine führende Position auf dem Gebiet der nachhaltigen Geldanlage einzunehmen.“

„Nachhaltigkeit prägt die Zukunft jedes großen Unternehmens auf der ganzen Welt, ebenso wie das Handeln von Anlegern mit Billionen von Dollar an verwalteten Vermögen. Wir freuen uns sehr, die DWS als Investor bei der Arabesque S-Ray begrüßen zu dürfen und auf die gemeinsame Zusammenarbeit mit dem Ziel, bei der Einführung der ESG-Datentechnologie marktführend zu werden“, ergänzt Andreas Feiner, ergänzt CEO der Arabesque S-Ray GmbH.

Gespräche über stärkeres AI-Engagement

Die DWS führt zudem mit Arabesque exklusive Gespräche über eine mögliche signifikante Minderheitsbeteiligung an der Arabesque AI Enginge. Damit möchte der Vermögensverwalter die eigenen Fähigkeiten bei Künstlicher Intelligenz fördern. Die AI-Engine kombiniert Big Data, maschinelles Lernen und Hochleistungsrechner um ein intelligentes System zur Vorhersage von Aktienkursentwicklungen zu konstruieren. Die beiden Partner wollen gemeinsam AI Engine weiterentwickeln und damit die Finanzmarkt-Expertise der DWS mit dem digitalen und maschinellen Lern-Know-how von Arabesque kombinieren, denn der Trend zur Automatisierung und Digitalisierung in der Asset Management-Branche hält weiter an. Durch die Zusammenarbeit könnten auch neue Angebote bei Anlagestrategien entstehen, darunter anspruchsvolle AI-Produkte. (ahu)