DWS Shift sichert Gewinne fondsgebundener Lebensversicherungen

Fondsgebundene Lebensversicherungen können durch scharfe Kurseinbrüche, wie wir sie aktuell erleben, erhebliche Verluste einfahren. Die betroffenen Sparer können entstandene Verluste aufgrund der geringen Restlaufzeit nur selten ausgleichen. Mit DWS Shift bietet die DWS den Inhabern fondsgebundener Lebensversicherungen jetzt ein Ablaufmanagement, das Anleger vor Verlusten kurz vor Vertragsende schützen kann.

(fw/ah) Innovativ ist dabei ein flexibles und auf die Marktchancen ausgerichtetes Management der chancenreichen Anlagen verbunden mit einer Höchststandssicherung. “DWS Shift ist eine einfache und intelligente Lösung für in die Jahre kommende fondsgebundene Versicherungsverträge. Sie zeigt die Synergien, wenn Versicherungen und Asset Manager zusammenarbeiten”, erklärt Harald Salzgeber, Leiter Versicherungsvertrieb bei der DWS.

Bei DWS Shift kommt DWS Flexible Portfolio Insurance® für das Garantiemanagement zum Einsatz. Die so gemanagten Fonds konnten sich dem Abwärtstrend fast vollständig entziehen und zum Teil sogar leichte Wertzuwächse verbuchen. Zusätzlich gibt es eine täglich beobachtete 90-prozentige Höchststandssicherung, die jeweils im letzten Laufzeitjahr der DWS Shift-Fonds gültig ist.

www.dws.de