DWS erschließt den Orient

DWS steigt bei einem FinTech-Unternehmen aus Dubai ein / Foto: © badahos - stock.adobe.com

DWS möchte mit seinen Produkten mehr Kunden im arabischen Raum erreichen und steigt dazu bei einem Unternehmen aus der Region ein. Die Digitalisierung spielt dabei eine entscheidende Rolle.

Die DWS Group erwirbt 15 % am Finanztechnologieunternehmen Neo Technologies, eine digitale Pionier-Plattform für Investment-Services im Nahen Osten. Die Vereinbarung schließt eine strategische Partnerschaft ein. DWS Und Neo Technologies werden danach an der Entwicklung und dem Ausbau der digitalen Asset Management Services in der Region zusammenarbeiten.

Neo Technologies bietet als Plattform-as-a-Service Lösungen an, die Finanzinstitute in die Lage versetzen, ihre Endkunden schnell digitale Asset-Management-Lösungen anzubieten. Das Unternehmen mit Sitz in Dubai bietet als White-Label-Lösung ein integriertes Front-, Middle- und Back-Office spezifisch für die Region Mittler Osten und Nordafrika an, das jeweils an die lokale Sprache und die regionalen regulatorischen Anforderungen angepasst ist. Durch Integration mit Partner-Plattformen, Brokern und spezialisierten Anlageberatern können Kunden von Neo Technologies ihren Endkunden effizient bedarfsgerechte Lösungen anbieten. Über die Plattform ist es Finanzinstituten möglich, sich auf die Beziehung ihrer Kundenbeziehungen zu konzentrieren. Das Team von Neo hat mit NBK Capital zusammengearbeitet, um den ersten digitalen Investment-Service in Kuwait einzuführen: NBK Capital SmartWealth.

Mit der Beschleunigung bei Digitalisierung und regulatorischen Anforderungen sowie einer sich verändernden Demographie der Kunden in der Investmentindustrie der MENA-Region werden Finanzinstitute neue Vertriebsmodelle, eine moderne Technologieinfrastruktur und spezialisierte Lösungen wie Beratung zu Anlage- und Risiko-Themen benötigen. Die Plattform von Neo Technologies bietet eine bewährte, regional konforme Lösung für Unternehmen, die Technologie nutzen wollen, um ihre Geschäftsmodelle zukunftsfähig zu machen.

Über den Kaufpreis der Beteiligung sowie weitere finanzielle Details wurde Stillschweigen vereinbart. Das Closing der Transaktion wird für das Jahresende 2018 erwartet.

„Unser Investment in die Plattform unterstreicht unseren im Zuge unseres Börsengangs angekündigten Wachstumskurs in den Bereichen Digitalisierung und Technologie. Neo Technologies ermöglicht der DWS einen Ausbau der Präsenz in einer Region mit hohen Wachstumsraten im Asset Management“, erklärt Thorsten Michalik, Co-Leiter Global Coverage Group und verantwortlich für den gesamten Vertrieb der DWS Group für die Regionen Europa und Asien.

„Technologie hat in den vergangenen Jahren einen großen Einfluss auf das Investment Management gehabt und die Interaktion mit dem Kunden verändert“, ergänzt Fahad Albader, CEO und Gründer von Neo Technologies. „In naher Zukunft werden Plattformen mit spezialisierten Multi-Nutzer-Dienstleistern eine neue Ära von Lösungen in der Finanzindustrie ankündigen. Aus diesem Grund freuen wir uns bei Neo Technologies ganz besonders, die DWS mit ihren Fähigkeiten auf der Plattform begrüßen zu können.“

„Als Minderheitsaktionär von Neo lag unser Bestreben darin, ein Vorreiter im Markt zu sein und eine möglichst maßgeschneiderte Lösung für unsere digitalen Services zu erhalten. Das Team hat geliefert und heute ist NBK Capital SmartWealth der Kern unserer digitalen Strategie für Investment Services der National Bank of Kuwait. Als Kunde der Neo-Plattform begrüßen wir die DWS als strategischen Partner und freuen uns darauf von den Erweiterungen der Produkte und Services zu profitieren“, so Faisal Al Hamad, CEO von NBK Capital.

www.dws.de