DVAG mit 13. Top-Note

Foto: © ink drop - stock.adobe.com

Die Deutsche Vermögensberatung AG (DVAG) hat im Karriere-Rating der Assekurata zum mittlerweile 13. Mal das „exzellent“-Rating erhalten.

Im aktuellen Karriere-Rating der Assekurata überzeugte die DVAG in allen vier untersuchten Kategorien: So wurde sowohl bei der Vermittlerorientierung, den Beratungs- und Betreuungskonzepten, der Finanzstärke als auch dem Wachstum hervorragende Ergebnisse erzielt. Damit bietet der Frankfurter Finanzvertrieb laut der Ratingagentur insgesamt beste Voraussetzungen für den Vermögensberaterberuf.

Ein wesentlicher Grund für die aktuelle Top-Note war der hohe Digitalisierungsgrad über alle Unternehmensbereiche hinweg. So wird den Beratern durch das erst kürzlich ausgerollte Tool „Vermögensplanung Digital“ die tägliche Arbeit erleichtert und dem Kunden ein ganzheitliches Beratungserlebnis ermöglicht – ganz ohne Medienbruch. Die neu eingeführte News-App bündelt zudem mit einem Klick alles, was für den Vermögensberaterberuf wichtig ist: alle News, Services und Informationen rund um die Themen Beratung, IT und Vertrieb. Auch im Bereich der Aus- und Weiterbildung setzt die DVAG verstärkt auf digitale Bausteine: So können die Vermögensberaterinnen und –berater aus verschiedenen E-Learning-Modulen und Onlineseminaren wählen und diese bedarfsgerecht und flexibel in ihren Arbeitsalltag integrieren. Laut Assekurata ist auch die seit Jahren wachsende Zahl von Vermögensberatern hervorzuheben. „Damit stemmen wir uns erfolgreich gegen den Trend in der Branche“, so Dr. Helge Lach, Mitglied des Vorstandes der DVAG.

„Wer sich für die Deutsche Vermögensberatung entscheidet, der entscheidet sich für die besten Rahmenbedingungen, sowohl bei der persönlichen Entwicklung als auch beim unternehmerischen Erfolg“, so Lach weiter. (ahu)