Durchbruch bei Erbschaftssteuer

© fotolia kamasigns; endlich grünes Licht für Erbschafssteuerreform

Gerade noch rechtzeitig, kurz vor Ablauf einer vom Bundesverfassungsgericht gesetzten Fristen, haben sich Bund und Länder nach monatelangem Streit auf eine Reform der Erbschaftssteuer geeignigt.

(fw/ah) Die Zeit wurde knapp, aber es hat am Ende doch gepasst: Monatelang hatten Bund und Länder um eine Reform der Erbschafssteuer gestritten. Kurz bevor die letzte Frist ablief, die das Bundesverfassungsgericht den Parteien setze, haben sich am späten Mittwochabend die Parteien im Vermittlungsausschuss auf neue Regeln zur steuerlichen Begünstigung von Firmenerben geeinigt. Es wurde u.a. beschlossen, große Unternehmensvermögen höher zu besteuern, missbräuchliche Steuergestaltung einzuschränken und Familienunternehmen zu entlasten. Wenn das Gesetz von Bundesrat und Bundestag erfolgreich verabschiedet wird, soll es rückwirkend zum 1. Juli diesen Jahres in Kraft treten.

www.cms.law