Drei Mal Platz Eins für Neue Bayerische im Map-Report

©efks fotolia.com

Die Neue Bayerische Beamten Lebensversicherung AG landete im aktuellen Map-Report in drei Kategorien auf Platz eins. Außerdem wurde zwei Mal ein Platz in den Top 5 erreicht.

Die Neue Bayerische Beamten Lebensversicherung AG, die operative Lebensversicherungstochter der Bayerischen, hat mit 38,2 Prozent den größten Einnahmenzuwachs von den untersuchten 82 deutschen Lebensversicherern zu verzeichnen. Dies ergab die aktuelle Studie des Map-Reports, der die Bilanzen des Geschäftsjahres 2015 bei 82 deutschen Lebensversicherern ausgewertet hat.

Auch in den Kategorien Nettorendite (exklusive Zinszusatzrendite) bei den Kapitalanlage erreichte die Neue Bayerische Beamten Lebensversicherung den ersten Platz. Hier gab es ein Plus von 5 Prozent zu verzeichnen. Auch die Erhöhung der laufenden Durchschnittsverzinsung (plus 27,2 Prozent) war bei der Neuen Bayerischen am höchsten. Beim Kriterium Risikotragfähigkeit erreichte die Neue Bayerische Platz drei. Die Konzernmutter Bayerische Beamten Lebensversicherung a.G. kam bei der Solvabilitätsquote (Solva I) mit 256 Prozent unter die Top 5 (Durchschnitt: 173 Prozent).

„Das Ergebnis freut uns außerordentlich“, sagt Dr. Herbert Schneidemann, Vorstandsvorsitzender der Versicherungsgruppe die Bayerische. „Es zeigt sich, dass unser Konzept des „Versichert nach dem Reinheitsgebot“ bei den Kunden positiv aufgenommen wird und unsere Strategie der nachhaltigen Kapitalanlagen aufgeht.“ (ah)

www.diebayerische.de