Dr. Krienke verlässt BCA

Krienke_Jutta_Dr_BCA_b.jpg
Dr. Jutta Krienke

Überraschend und auf eigenen Wunsch verlässt Dr. Jutta Krienke, für den Versicherungsbereich, Marketing und IT verantwortlicher Vorstand bei der BCA AG, das Unternehmen. Sie will sich neuen Herausforderungen stellen.

(fw/hwt) Grund für die Entscheidung seien unterschiedliche Ansichten in Bezug auf die strategische und operative Ausrichtung des Unternehmens. Dr. Krienke war seit Oktober 2012 und zudem erfolgreich bei BCA tätig. So konnte die BCA-Gruppe die Erlöse im Versicherungsgeschäft in 2013 um 5,5 % auf 15,8 Mio. Euro steigern. Im wirtschaftlich bedeutendsten Segment Sachversicherung gab es einen Anstieg von 6,5 Mio. Euro auf über sieben Mio. Euro – und damit ein zweistelliges prozentuales Wachstum. Bemerkbar hatte sich nach Unternehmensangaben dabei die 2012 etablierte Gewerbe-Ausschreibungsplattform gemacht. Sie sei von den Partnern intensiv genutzt worden. Im Bereich Lebensversicherung konnten die Provisionserlöse – gegen den Trend – von 5,2 Mio. Euro auf rund 5,5 Mio. Euro gesteigert werden.

Ein Nachfolger für Dr. Krienke steht laut BCA noch nicht fest. Der Aufsichtsrat bedauerte jedenfalls in einer offiziellen Verlautbarung ihr Ausscheiden und bedankte sich für die erfolgreiche Arbeit. „Mit Jutta Krienke verabschieden wir eine Führungspersönlichkeit, die das Versicherungsgeschäft trotz des schwierigen Marktumfeldes und gegen den Markttrend weiter ausgebaut hat, die IT-Services der BCA weiterentwickelt hat und sich in der Öffentlichkeitsarbeit persönlich intensiv für den freien Vermittlermarkt eingesetzt hat”, erklärte Rolf Louis, Aufsichtsratschef der BCA. Sie werde der BCA AG  bis auf weiteres als Beraterin verbunden bleiben.

www.bca.de