Doppelte Auszeichnung für Rürup-Rente der uniVersa

Foto: © Thomas Reimer - stock.adobe.com.

Die staatlich geförderte Rürup-Rente erfreut sich wachsender Beliebtheit. Bereits 2,48 Mio. Verträge wurden nach Angaben des GDV bisher abgeschlossen. Für das Jahr 2022 können Altersvorsorge-Sparer bis zu 25.639 Euro steuerlich geltend machen, wovon 94 % als Sonderausgaben anerkannt werden. Im nächsten Jahr sollen die Beiträge nach den Plänen der Bundesregierung sogar komplett abzugsfähig sein.

Doch die Angebote am Markt unterscheiden sich zum Teil erheblich. Neben dem Handelsblatt (Ausgabe 143/2022) hat auch das Wirtschaftsmagazin Focus Money in Zusammenarbeit mit der Ratingagentur Franke & Bornberg die Produkte auf den Prüfstand gestellt. Untersucht wurden die Finanzstärke der Anbieter sowie die Qualität der Produkte anhand der Versicherungsbedingungen und die spätere Rentenhöhe inklusive der garantierten Rentenfaktoren. Bei den Fondspolicen konnte die AufbauRENTEtopinvest mit individueller Fondsauswahl der uniVersa überzeugen. Sie erhielt mit „Sehr gut“ im Handelsblatt und „Hervorragend“ bei Focus Money jeweils die Bestbewertung.

Altersvorsorge-Sparer können hier ihre Anlagefavoriten selbst zusammenstellen und jederzeit ändern. Neben Investmentfonds werden auch kostengünstige Indexfonds (ETF) sowie drei aktiv gemanagte Nachhaltigkeits-Strategiedepots angeboten. Interessant ist die Rürup-Rente vor allem für Selbstständige und Freiberufliche, aber je nach persönlichem Grenzsteuersatz auch für Arbeitnehmer und Beamte sowie zum steueroptimierten Umschichten von angesammeltem Sparguthaben in lebenslanges Alterseinkommen. (hdm)