DNCA Invest Miura übertrifft das Anlageziel

Der Absolute-Return-Fonds DNCA Invest Miura hat ein Volumen von mehr als 900 Mio. Euro erreicht. Um die Anlageziele nicht zu gefährden, wird der Fonds für neue Anleger geschlossen.

(fw) Das Fondsmanagement des Absolute-Return-Fonds DNCA Invest Miura hat die als Anlageziel gesetzte Marke von 900 Mio. Euro übertroffen. DNCA Investments nimmt daher das sogenannte Hard-Closing vor und schließt den Fonds für neue Anleger. Die französische Investment-Management-Gesellschaft kann den Zugang zum Fonds für neue Investoren künftig nach Entscheidung des Fondsmanagements wieder ermöglichen. Der Long/Short-Aktienfonds wurde 2010 aufgelegt. In den vergangenen ein, drei und fünf Jahren hat sich DNCA Invest Miura besser als der Benchmarkindex EONIA entwickelt. Seit Anfang des Jahres hat der Fonds eine positive Performance in Höhe von 4,12 % generiert, wobei der EONIA in diesem Zeitraum bei -0,07 % lag.

„Wir freuen uns, dass wir die Investoren von unserem erfolgreichen Fondskonzept überzeugen können. Nun schließen wir den Fonds in ihrem Interesse. Schließlich ist unsere Anlage-Philosophie durch ein vorsichtiges Anlageziel gekennzeichnet. Im Fokus unserer Investitionsentscheidungen steht der Kapitalerhalt bei einer niedrigen Volatilität. Somit legen wir großen Wert darauf, unser Versprechen an den Anlegern zu halten und ihnen positive Renditen zu liefern. Dies gilt insbesondere im aktuell turbulenten Marktumfeld“, erklärt Cyril Freu, Fondsmanager des DNCA Invest Miura.

Als Alternative steht der Fonds DNCA Invest Miuri den Investoren in Deutschland und Österreich weiterhin zur Verfügung. Miuri wurde 2011 aufgelegt und gehört ebenfalls zur Absolute-Return-Palette von DNCA Investments. Das verwaltete Vermögen liegt aktuell bei 847 Mio. Euro (per 15. Oktober 2015). Der Fonds fährt einen ähnlichen Ansatz wie DNCA Invest Miura: Das Fondsmanagement investiert in Aktien bei gleichzeitiger Absicherung des Marktrisikos durch Derivate. Diese Strategie führt bei begrenzter Volatilität zu einer absoluten Performance. Der Fonds hat somit keine Volumenbegrenzung. Das Fondsmanagement setzt ausschließlich auf Aktien von europäischen Large- und Mid-Cap-Unternehmen aus dem Europäischen Wirtschaftsraum und der Schweiz. Das Marktexposure des Fonds ist auf +/-30 % des Fondsvermögens limitiert. Dadurch verläuft die Wertentwicklung des Produkts weitgehend unabhängig von Trends am Aktienmarkt. Das Fondsportfolio ist auf rund 50 Titel konzentriert. Basis für die Titelauswahl stellt die fundamentale Analyse der Unternehmen dar, entscheidende Faktoren sind dabei die Qualität der Bilanz oder der Cashflow der jeweiligen Unternehmen. Das Performance-Ziel von DNCA Invest Miuri besteht darin, über einen Zeitraum von drei bis fünf Jahren eine durchschnittliche Wertentwicklung von fünf Prozent über dem risikolosen Zins zu generieren – bei einer Volatilität von maximal 5 %.

DNCA Invest Miuri wird unter Leitung von Cyril Freu verwaltet, zum Fondsmanagement-Team gehören auch Mathieu Picard, Boris Bourdet und Wladimir Poux.

www.dnca-investments.com