„DIN-Norm ist elementar für Verbraucherschutz“

Thomas Scholl, Vorstandsvorsitzender von Formaxx und Mayflower Capital AG / Foto: © Formaxx

Die Formaxx AG und die Mayflower Capital AG haben als erste deutsche Finanzberatungsunternehmen die Zertifizierung nach DIN-Norm 77230 bei allen ausgebildeten Finanzberatern erfolgreich abgeschlossen. Das teilte die Definet AG als Bildungs- und Servicedienstleister der beiden Gesellschaft mit.

Die Formaxx- und Mayflower-Berater haben dafür nach der Fortbildung durch die Definet Akademie die Prüfung beim Defino Institut für Finanznorm AG absolviert. Das Defino-Zertifikat muss alle zwei Jahre erneuert werden.

Verpflichtung zur Sorgfalt, Verhinderung des reinen Produktverkaufs

Die Berater dokumentieren mit dem Zertifikat, dass sie den tatsächlichen Bedarf des Kunden nach einem standardisierten, im Branchenkonsens gemeinsam mit Verbraucherschützern und Finanzwissenschaftlern entwickelten Verfahren ermitteln. Das Ergebnis ist transparent und bei jedem Finanzberater reproduzierbar.

„Die Bedarfsermittlung nach DIN 77230 ist für uns im Sinne des Verbraucherschutzes elementar. Sie verpflichtet jeden unserer Berater zur sorgfältigen Bestandsaufnahme und verhindert den reinen Produktverkauf“, so Thomas Scholl, Vorstandsvorsitzender beider Beratungsgesellschaften. Formaxx und Mayflower Capital haben schon seit 2014 den Vorläufer der DIN-Norm, die DIN SPEC 77222, maßgeblich vorangetrieben. (ahu)

www.mayflower-capital.de

www.formaxx.de