Digitaler Versicherungsmakler

Foto: © Christian Hillebrand - fotolia.com

Franke und Bornberg entwickeln seit einigen Jahren digitale Prozesse und Beratungstools für die Versicherungsbranche. Mit dem aktuellen Engagement sollen insbesondere junge Verbraucher besser erreicht werden. Um die Praxistauglichkeit der Prozesse voran zu treiben, investiert Franke und Bornberg in den Onlinemakler Getsurance.

(fw/rm) Um auch weitere Investitionen in innovative Geschäftsmodelle zu tätigen, wurde die Beteiligungsgesellschaft fb-ToBe GmbH gegründet. Das Berliner Startup Getsurance bietet eine unabhängige digitale Beratung zu Versicherungen an und richtet sich insbesondere an junge Kunden, die sich online informieren und digital beraten werden möchten. „Getsurance hat ein klares Marktpotential und exzellente Gründer. Nicht nur die Idee, sondern auch das zielgerichtete Vorgehen haben uns beeindruckt. Es besteht zudem eine direkte Schnittstelle zu unseren Forschungen und Entwicklungen. Wir sehen durch unser Engagement bei Getsurance große Chancen auf Mehrwerte für beide Unternehmen“, erläutert Michael Franke seine Motive. „Bei Getsurance investieren wir zudem in ein Unternehmen, das neue Ideen in einer Zielgruppe vorantreibt, in der die Branche zunehmend an Boden verliert. Darin liegt ein großes Potenzial, neue Produkte oder Dienstleistungen zu entwickeln oder sogar in neue Kundengruppen vorzudringen.“

Zielgruppe Generation Y

Nur jeder dritte junge Erwachsene spart regelmäßig fürs Alter, und jeder Zweite hat sich mit Arbeitskraftsicherung noch nicht einmal beschäftigt. Wenn es darum geht, jüngere Menschen als Kunden zu gewinnen, ist die Versicherungswirtschaft wenig erfolgreich. Ihr analoges Beratungsangebot geht an den Informationsgewohnheiten dieser Zielgruppe schlichtweg vorbei. Digitale Angebote bieten bessere Chancen, die Generation Y, also Jahrgänge von 1980 bis 1999, zu erreichen. Auch ältere Verbraucher informieren sich vor einer Kaufentscheidung zunehmend im Internet. Aber noch fehlen geeignete Konzepte, um die Bedürfnisse dieser Zielgruppe und qualitative Beratung in Einklang zu bringen. Die Ansprache von Verbrauchern im Internet stellt besondere Anforderungen an den Nutzerdialog. Welche Informationen geben junge Verbraucher online preis und reichen diese für ein seriöses Angebot? Welche Optionen fördern die Kaufentscheidung, welche verhindern sie? Trotz aller digitalen Erfahrung gab es für Franke und Bornberg auf diese Fragen bislang keine befriedigenden Antworten. Das ändert sich jetzt: Mit Getsurance wurde ein innovativer Sparringspartner gefunden, der sich auf Onlineberatung in Verbindung mit qualifizierten Ansprechpartnern für die Generation Y konzentriert. Die Gründer von Getsurance verfügen über ein gutes Gespür für die Zielgruppe und bringen Online- und Technologieerfahrung mit. Die Experten von Franke und Bornberg stellen eine ausgefeilte Produkt-Analytik, Profiling sowie eine automatisierte Risikoprüfung zur Verfügung. Michael Franke: „Lange haben wir nach Gründern gesucht, die komplexe Beratungsfelder mit Begeisterung anpacken. Getsurance ist für uns ein Pionierprojekt zur qualitativ hochwertigen Beratung im Internet. Es liegt in unserem Interesse, dass die neuen Ansätze mit hoher Professionalität entwickelt werden. Aber das braucht Zeit und Ausdauer. Aus diesem Grund bringen wir nicht nur Know-how ein, sondern verbreitern auch die finanzielle Basis von Getsurance.“

Keine Berührungsängste

Parallel arbeitet das Team von Franke und Bornberg an weiteren digitalen Projekten, die ebenfalls komplexe Themen zum Kunden transportieren sollen. So entstehen in Kooperation mit Entwicklungspartnern Anwendungen, die Bestände automatisiert nach qualitativen Kriterien bewerten oder Verbraucher auf Basis einer elektronischen Vertragsakte beraten können. Gegenüber so genannten FinTechs und InsurTechs kennt Michael Franke dabei keine Berührungsängste: „Wir wollen einen bedeutenden Beitrag an den Stellen leisten, an denen die Branche sich umgestalten muss, um erfolgreich zu sein. Wie jede andere Branche braucht auch die Versicherungswirtschaft frischen Wind und Inspiration, um auf Augenhöhe mit den Kundenbedürfnissen zu bleiben. Die eigentliche Bedrohung für die Branche sehen wir nicht in Startups, sondern darin, dass ein zunehmend großer Anteil wichtiger Zielgruppen immer weniger erreicht wird. Bei der Entwicklung neuer Zielgruppenansprachen und Technologien sind Startups daher wichtige Partner.“ getsurance.de www.franke-bornberg.de