Digitaler Preis- und Kreisvergleich

Foto: © vege - stock.adobe.com

Dank einer interaktiven Karte der Postbank können Immobilieninteressenten herausfinden, wo sich der Kauf einer Immobilie lohnt. Dabei können sie auch die Finanzierung berücksichtigen.

Seit Jahren untersucht das Hamburgische WeltWirtschaftsInstitut die Immobilienmärkte in den 401 kreisfreien Städten und Landkreisen in Deutschland. Diese Ergebnisse werden dann im Postbank Wohnatlas publiziert. Dank einer interaktiven Karte können sich Kaufinteressenten einen Überblick über die aktuellen Miet- und Kaufpreise sowie über die Finanzierungskosten in ihrer Wunschregion verschaffen. Die Karte zeigt für jeden Kreis und jede kreisfreie Stadt das durchschnittlich verfügbare jährliche Haushaltsnettoeinkommen sowie die durchschnittlichen Quadratmeterpreise für Kauf und Miete an. „Für Kaufinteressierte ist das eine gute Vergleichsmöglichkeit. Außerdem helfen die Daten abzuschätzen, ob Mieten oder Kaufen in einer Region tendenziell günstiger ist“, erklärt Eva Grunwald, Bereichsleiterin für das Immobiliengeschäft Privatkunden bei der Postbank.

Orientierungshilfe für Finanzierungskosten

Die Kredite für Immobilien laufen häufig über Jahrzehnte, sodass die Frage der langfristigen Finanzierbarkeit für jeden Immobilienkäufer von entscheidender Bedeutung ist. Auch für diese Frage bietet die interaktive Karte eine Orientierung. So liefert sie einen ersten Eindruck, davon, was der Wohnungskauf monatlich kostet. Dabei wird mit einem Zinssatz von 2,45 % p.a. gerechnet, dem Zinssatz aktueller Finanzierungsangebote am Markt, und einer Anfangstilgung von 2 %. Die Annuität gilt dabei für die die gesamte Finanzierungsdauer von knapp 33 Jahren. Die monatliche Rate wird jeweils für eine 70-Quadratmeter-Wohnung zu regionalen Durchschnittspreisen berechnet. Die Modellrechnung geht davon aus, dass die Immobilienkäufer 20 % Eigenkapital einbringen. Nicht berücksichtigt werden bei der Berechnung Kaufnebenkosten und mögliche Umbauten. Per Mausklick erkennen Kaufinteressierte auf der Karte schnell, wo sich die monatlichen Raten im Rahmen halten. „So können sich Interessierte eine erste Finanzierungsmöglichkeit anzeigen lassen – und damit einen groben Eindruck gewinnen, was über die nächsten Jahrzehnte bei der Baufinanzierung auf sie zukommt“, erläutert Eva Grunwald.

Regionale Immobilienmärkte im Preisvergleich

Die klickbare Deutschlandkarte gibt einen Überblick über die unterschiedlichen Bedingungen auf den regionalen Immobilienmärkten. „Dieses neue Tool ist vor allem für diejenigen besonders hilfreich, die für ein Immobilieninvestment grundsätzlich mehrere Kreise in Erwägung ziehen und die regionalen Bedingungen miteinander vergleichen wollen“, so Grunwald.

Den digitalen Wohnatlas mit großer Deutschlandkarte finden Sie hier: https://www.postbank.de/postbank/wohnatlas-2018-kreisvergleich.html (ahu)