„Dieses Projekt leistet einen wichtigen Beitrag“

(v.l.n.r.) Gunther Götz (BGF + Architekten), Ralf Werner (Instone), Jonas Schwalm (Dach- und Holzbau Schmidt), Hans-Martin Kessler (Dezernent für Stadtentwicklung u. Bau), Klaus Kirchberger (OFB) / Foto: © Instone Real Estate / Achim Reissner

Instone Real Estate hatte gestern in Wiesbaden Grund zu feiern: Im Wiesbadener Quartier „Wilhelms IX“ stand das Richtfest an. Ende des Jahres sollen die sehr unterschiedlichen Wohnungen bezogen werden. Aber noch sind nicht alle verkauft.

Gemeinsam mit der OFB Projektentwicklung entwickelt Instone Real Estate auf einem ca. 10.000 m² großen Grundstück das Quartier „Wilhelms IX“. Die 151 Eigentumswohnungen verfügen über Flächen zwischen 50 und 195 m², die sich auf zwei bis sechs Zimmer verteilen. Die lichten Raumhöhen liegen zwischen 2,70 Meter und 3,90 Meter. Von den Wohnungen, für die planmäßig Ende des Jahres die Schlüssel an die neuen Eigentümer übergeben werden sollen, sind bislang 70 % verkauft.

Insgesamt besteht die Projektentwicklung aus neun Gebäuden, die über individuelle Fassaden mit Naturstein, Putz und Klinker verfügen. Zudem verfügt das Quartier über parkähnliche Grünflächen und eigene Tiefgaragenstellplätze mit E-Mobility-Anschlüssen. Insgesamt verfügt das Quartier über 171 Stellplätze.

„Vor dem Hintergrund des anhaltenden Bevölkerungswachstums in der Landeshauptstadt Wiesbaden leistet das Quartier Wilhelms IX mit seinen 151 Wohnungen einen wichtigen Beitrag für die Bereitstellung des dringend benötigten Wohnraums in Wiesbaden. Wir freuen uns, dass die Arbeiten so zügig voranschreiten und schon bald an dieser Stelle statt des ehemaligen Parkhauses ‘Giraffenkäfig‘ ein lebendiges Quartier entsteht“, erklärte Hans-Martin Kessler, Dezernent für Stadtentwicklung und Bau der Stadt Wiesbaden, anlässlich des Richtfests.

„Die hohe Nachfrage, vor allem auch aus Wiesbaden selbst, bestätigt die Attraktivität unseres Quartierskonzepts. Wilhelms IX bietet modernen Wohnkomfort und parkähnliche Grünflächen in Innenstadtlage. Diese Qualität überzeugt und berücksichtigt darüber hinaus die Wohnvorlieben unterschiedlicher Alters- und Gesellschaftsgruppen für eine ausgewogene Mischung im Quartier. Mit unserem Bauvorhaben liegen wir voll im Zeitplan“, ergänzte Ralf Werner, Niederlassungsleiter Rhein-Main der Instone Real Estate.

„Am Anfang stand die Idee ein attraktives Wohnquartier für Wiesbaden zu schaffen. Gemeinsam mit unserem Partner Instone Real Estate haben wir diese Idee in die Tat umgesetzt und dürfen die Rohbaufertigstellung von neun Stadtvillen feiern. Diese fügen sich architektonisch ideal in die Wiesbadener Innenstadt ein, die von Gründerzeitbauten geprägt ist. Im Rahmen des Richtfests möchten wir uns bei allen Beteiligten für die gute Zusammenarbeit bedanken“, so Klaus Kirchberger, Vorsitzender der Geschäftsführung der OFB Projektentwicklung GmbH. (ahu)

www.instone.de