Dieser Versicherer verzehnfacht sein Universum

Foto: © Peter Jurik - stock.adobe.com

Seit dem Urknall vor 13,8 Mrd. Jahren expandiert das Universum. Geradezu explosionsartig hat auch die Liechtenstein Life ihr Fondsuniversum erweitert – auch weil eine neue Art von Fonds dazu kommt.

Kunden der Liechtenstein Life konnten bislang für Renten- und Lebensversicherungen aus einer Grundauswahl von 165 Investmentmöglichkeiten wählen. Diese Auswahl wird nun auf über 2.000 Fonds und ETFs erweitert. Die Indexfonds sind dabei erstmals in der Grundauswahl enthalten, die aus aktiv gemanagten und passiven Fonds von über 100 namhaften Produktanbietern besteht. Die Angebotspalette reicht dabei von Boutiquen mit nur einem oder zwei Fonds bis hin zu großen Asset Managern wie BlackRock oder Schroders, die teilweise mit 20 oder mehr Produkten in der Gesamtauswahl vertreten sind. Auf dem selbst entwickelten prosperity-Vermittlerportal haben Vermittler die Möglichkeit, Fonds aus der Liste der über 2.000 Investmentmöglichkeiten vorzumerken, von denen sie überzeugt sind, dass diese am ehesten die bevorzugte Anlagestrategie ihrer Kunden widerspiegeln. Noch im Laufe dieses Monats wird die Fondsliste auf der Seite des Vermittlerportals abrufbar sein.

Zudem bietet Liechtenstein Life elf speziell auf den deutschen Markt zugeschnittene Renten- und Lebensversicherungsprodukte an. Zu diesen gehört auch die yourlife netto, die im vergangenen Jahr als Antwort auf die Diskussion um den drohenden Provisionsdeckel auf den Markt kam. Bei Vertragsabschluss können sich die Versicherten selbst ein Portfolio von insgesamt zehn Fonds zusammenstellen und dieses bei Bedarf monatlich kostenlos umschichten.

Warum Liechtenstein Life das Anlageuniversum so stark erweitert hat, lesen Sie auf Seite 2