Diese Beratungsansätze bieten Fondspolicen

Foto: © Daniel Ernst - stock.adobe.com

Fondsgebundene Rentenversicherung bieten für den Kunden einen renditeorientierten Aufbau einer Altersvorsorge, Flexibilität, in der Auszahlungsphase Steuervorteil und einen sorgenfreien Ruhestand – und für den Berater interessante Beratungsansätze.

Beispielsweise kann mit der topinvest-Rente der uniVersa ein Todesfallschutz ohne Gesundheitsprüfung bis 50.000 Euro vereinbart werden. Außerdem beinhaltet der Tarif eine kostenfreie Pflegeoption, mit der der Kunde zu Rentenbeginn ohne Beantwortung von Gesundheitsfragen frei entscheiden kann, ob er später eine etwas niedrigere Altersrente und dafür bei Pflegebedürftigkeit eine doppelte Rentenzahlung erhalten will. Dass sich das durchaus lohnen kann, wird anhand eines Beispiels deutlich: So hat ein 20-jähriger Versicherter, der bis zum Rentenalter monatlich 100 Euro spart, bei einer durchschnittlichen Wertentwicklung von 5 % mit 67 Jahren die Wahl, ob er 646 Euro monatliche Altersrente erhält oder die Pflegeoption ausübt, durch die seine Altersrente zwar nur 540 Euro betragen, er im Pflegefall aber die doppelte Rente erhalten würde. Alternativ kann zu Rentenbeginn auch eine einmalige Kapitalabfindung von 192.298 Euro gewählt werden. (ahu)