Die Trixi gehört jetzt softfair

Fotolia_57830545_Subscription_XXL.jpg
Foto: © Marcel Schauer - Fotolia.com

Mit sofortiger Wirkung hat softfair sämtliche Anteile der Trixi GmbH übernommen. Trixi ist einer der führenden Softwareanbieter für Versicherungsvergleiche, insbesondere im Bereich Kfz. Der Kauf ist Teil der Wachstumsstrategie des Hamburger Unternehmens.

(fw) Mit dem Kauf entstünden vielfältige Vorteile für die Kunden beider Häuser, so softfair. „Mit der Verbindung von softfair und Trixi eröffnen sich umfangreiche Synergien, die allen Kunden von softfair und Trixi zugutekommen. Sie können sich im kommenden Jahr auf außerordentliche Weiterentwicklungen freuen, vor allem im Bereich der Kfz- und Pflege-Vergleichslösungen. Trixi hat ein tolles Team und wir freuen uns auf die Verstärkung aus Süddeutschland“, verkündet der Geschäftsführer der softfair GmbH, Matthias Brauch.

Die Integration soll schrittweise im Lauf des ersten Halbjahres 2016 erfolgen, wobei Trixi unter eigenem Markennamen weiter agieren wird. In der ersten Phase der Integration soll der Kfz-Vergleichsrechner „Trixi-kfz“ in die softfair Programmwelt eingebunden und die Oberflächen zusammengeführt werden.

Für die Mitarbeiter und die Kunden von Trixi entstehen dadurch aber keine Veränderungen, denn die existierenden Verträge mit Mitarbeitern und Kunden bleiben bestehen. Ebenso der Firmensitz in Germerswang. Eine Veränderung tritt in der Geschäftsführung auf: Trixi-Geschäftsführer Helmut Strixner scheidet zum 1. Januar 2016 aus dem Unternehmen aus, aber es „bleibt in der Familie“: Seine Tochter Jennifer Soir übernimmt die Leitung am Standort in Germerswang und berichtet an die Leiterin Komposit/Gewerbe bei softfair, Melanie Freund.

www.softfair.de

www.trixikfz.de