Die Pipeline ist gut gefüllt

Portrt Volz.jpg
Gabriele Volz

Investitionen in Sachwerte sind unverzichtbar. Eine möglichst breite Streuung über verschiedene Assetklassen wird empfohlen. Gabriele Volz, Geschäftsführerin von WealthCap, berichtete im finanzwelt-Talk über Ihre Erfahrungen im Sachwerte-Segment und gab einen Ausblick auf die Produkt-Pipeline.

INTERVIEW:

finanzwelt: Multi Asset in allen möglichen Varianten steht bei Investoren und Beratern hoch im Kurs. Spüren auch Sie die verstärkte Nachfrage nach diversifizierten Sachwertekonzepten? Volz: In der Tat verspüren wir eine sehr hohe Nachfrage. Wir freuen uns über 83 Mio. Euro eingesammeltes Eigenkapital bei Privatkunden in gut 14 Monaten in unserem SachWerte Portfolio 2. Ein klares Statement für diversifizierte Sachwertekonzepte. Mit der ersten Regelausschüttung in Höhe von 7 Prozent bei unserem ersten Sachwerteportfolio haben wir bereits gezeigt, dass unser Konzept hält, was es verspricht. finanzwelt: Wie läuft die Platzierung Ihres Schwesterfonds WealthCap Private Equity 19/20? Volz: In nur zehn Monaten konnten wir über 48 Mio. Euro platzieren. Mit Carlyle und BC Partners haben wir zwei Zielfonds von renommierten Private Equity Managern mit Fokus auf Buy out in Europa bereits angebunden. Wir sind guter Dinge, unsere Erfolgsgeschichte in der Anlageklasse Private Equity fortzusetzen. finanzwelt: Auf welche weiteren Highlights Ihres Hauses können wir uns für das zweite Halbjahr einstellen? Volz: Mit unserem diversifizierten Sachwerteportfolio streben wir eine durchgängige Versorgung von attraktiven Zielfondskonzepten an. Hier befinden wir uns bereits in den Vorbereitungen für ein Nachfolgeprodukt. Bei dem in der Platzierung befindlichen WealthCap Private Equity 19/20 setzen wir unsere Strategie der Diversifikation von Investitionsjahren um und führen dazu Gespräche mit möglichen Zielfondspartnern – wir werden bei diesem Produkt einen dritten attraktiven Zielfonds anbinden. In den Vertrieb startet aktuell unser nächster US-Immobilienfonds WealthCap Immobilien Nordamerika 17 mit dem Netflix Headquarter im Silicon Valley. Eine Investitionschance mit Zukunft. Zudem arbeiten wir mit Hochdruck an unserem nächsten Immobilien Deutschland Fonds – wieder ein gestreutes Produkt mit mehreren hochwertigen Objekten – nachdem wir unseren München-Fonds frühzeitig platzieren konnten.