„Die Kunden honorieren, dass wir Versicherungen neu denken“

John-Paul Pieper, CEO von nexible / Foto: © nexible

Eine deutliche Steigerung der Kundenanzahl und bedeutende Fortschritte in der Unternehmensentwicklung: nexible hat allen Grund, mit dem vergangenen Jahr zufrieden zu sein. In diesem Jahr soll die Technik weiter verbessert und ein neuer Markt erschlossen werden.

nexible hat im vergangenen Jahr seine Kundenzahl um 150 % gegenüber dem Vorjahr auf 50.000 Versicherte gesteigert. Für das laufende Jahr rechnet der Digitalversicherer mit Beitragseinnahmen von mehr als 20 Mio. Euro. „Die Kunden honorieren, dass wir Versicherung neu denken. Im Grunde braucht sie drei Dinge: Verständliche Produkte, schnelle und hilfreiche Kommunikation sowie das beste Preis/Leistungs-Verhältnis. So sprechen wir auch diejenigen an, die sich ungern mit Versicherungen beschäftigen. Darauf möchten wir 2019 aufbauen und die ideale Lösung für die digitale Gesellschaft kontinuierlich weiterentwickeln – getreu unserem Claim ‘So wenig Versicherung, wie möglich’”, erklärt John-Paul Pieper, CEO von nexible. Zu der Unternehmensmaxime passt auch die Werbung des Versicherers, für die man sich niemand geringeren als den „König von Mallorca“ gesichert hat (finanzwelt berichtete).

Im vergangenen Jahr wurden auch in der Unternehmensentwicklung bedeutende Fortschritte gemacht. So gelang es, Geschäftsfelder auszubauen sowie die Bereiche Künstliche Intelligenz und strategische Partnerschaften entscheidend zu verbessern. Gerade letzterer Aspekt genießt einen hohen Stellenwert. So ist beispielsweise die enge Zusammenarbeit mit dem Schadensmanager ripario und dessen Werkstattnetzwerk bislang äußerst erfolgreich. Durch diese Kooperation erhalten Versicherte deutschlandweit mit 810 Werkstätten eine ideale Abdeckung. Im Gegenzug profitieren die Werkstattpartner von einer für die die Branche weiter überdurchschnittlich schnellen Zahlung. So erfolgt die Zahlung bei nexible im Schnitt bereits nach einer Woche, branchenüblich sind Wartezeiten von mehreren Monaten. „Wir bei riparo sind sehr glücklich darüber, dass wir nexible als Partner von Beginn an begleiten durften. Die Aspekte der Digitalisierung lassen unser Unternehmen neu denken und bringen uns voran. Auch unsere Werkstattpartner sind begeistert über die gute Zusammenarbeit und die außergewöhnlich schnellen Reparaturzahlungen“, bestätigt Jürgen Schmidt, Mitglied der Geschäftsführung von riparo.

Weiterentwicklung und Expansion

In diesem Jahr möchte nexible seine selbst entwickelte Künstliche Intelligenz weiter verbessern. So kommt seit Ende vergangenen Jahres eine Chat- und Mail-Bot zum Einsatz, der bei Fragen und Problemen in Echtzeit und rund um die Uhr weiterhelfen kann. So konnten allein in den letzten beiden Monaten 2018 8.500 Anfragen aus 35 verschiedenen Bereichen automatisiert bearbeitet werden. Basierend auf einer sehr hohen Lernkurve erkennt die KI-Anwendung aktuell rund 60% der Kundenanliegen. Dieser Wert lässt sich mit zunehmender Laufzeit und Optimierung kontinuierlich weiter verbessern.

In diesem Jahr steht für nexible zudem der österreichische Markt im Fokus. Auch dort möchte das Unternehmen mit einem Versicherungsangebot überzeugen, das Kunden online abschließen und verwalten können. Als ersten Schritt soll über den Partner durchblicker.at eine Kfz-Haftpflichtversicherung vollumfänglich verfügbar sein.

www.nexible.de