Die finanzwelt-Software-Transparenz-Offensive – Teil 9

Software ist in der Finanzdienstleistungs- und Versicherungsbranche zu einem der größten Erfolgsfaktoren geworden. Diese Artikelserie hat das Ziel, Ihnen eine neutrale und möglichst vollständige Marktübersicht bereitzustellen sowie konkrete Entscheidungshilfen bei der Auswahl der auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenen Softwarepakete anzubieten.

Die Artikelserie beschäftigt sich mit Marktübersichten, Test- und Praxisberichten und ist unter www.finanzwelt.de/software für Sie zugänglich. Falls Sie sich noch nicht kostenlos registriert haben, dann sollten Sie dies schnell nachholen. Das Online-Angebot richtet sich an Anwender und Softwarehersteller. Bewerten Sie die Produkte Ihrer Softwarehersteller einfach und helfen Sie Ihren Kollegen bei ihren Entscheidungen. Kritik und Anregungen richten Sie bitte an software@finanzwelt.de.

MVP-Kunden- und Vertragsverwaltungsprogramme – Update 2015

Ein MVP gehört immer noch zu der fundamentalen Grundausstattung eines Finanzdienstleistungs- und Versicherungsvertriebsunternehmens. Mit diesem Thema haben wir uns erstmalig in der Ausgabe 04/2014 beschäftigt. Die Inhalte und Marktübersichten dieses Artikels stützen sich auf die Ergebnisse der aktuelle Versicherungsmakler-Trendstudie der Hochschule Fresenius (März 2015, n = 234). Die finanzwelt darf diese Inhalte exklusiv und erstmalig redaktionell verwerten.

grafik1

Die Grafik zeigt Ihnen auf, welche grundsätzlichen Entscheidungen die Studienteilnehmer getroffen haben. Bei den Befragten handelt es sich größtenteils um freie Versicherungsvermittler.

Zur Auswahl standen 38 MVP-Anbieter. 75 % (2014: 55 %) der Studienteilnehmer haben ihren Anbieter in der Auswahlliste gefunden. An dieser Stelle möchten wir allen Softwareherstellern danken, die sich im finanzwelt-Software-Portal registriert haben. Nur 3 % der Befragten haben ein eigenes MVP entwickelt. In 2014 waren es noch mehr als doppelt so viele (7 %).

platzierung 1

platzierung 2

Welches MVP nutzen Unternehmen mit mehr
als 2 Millionen Umsatz p. a.?

mvp1

Welches MVP nutzen Vermittler mit weniger
als 250.000 € Umsatz p. a.?

mvp2

Jedes Unternehmen mit diesen Umsatzgrößen setzt ein MVP ein. Kein Wunder, denn Vermittlerunternehmen mit einem derart großen Kundenbestand sind auf den Einsatz von MVPs zwingend angewiesen. Eine Überraschung ist jedoch: Keines dieser Unternehmen setzt eine Eigenentwicklung ein – sie alle vertrauen lieber auf bereits bestehende Software-Lösungen.

Worauf Sie beim Erwerb eines MVPs achten sollten!

Eine falsche MVP-Entscheidung verursacht in der Regel enorme zeitliche und finanzielle Aufwände. Ihre Daten und Einstellungen müssen in das neue System übertragen werden – die Spezialisten sprechen hier von Migration. Die Mitarbeiter müssen geschult werden usw. Aus diesem Grund ist die richtige Entscheidung ein Erfolgsfaktor für die Unternehmensentwicklung. Die folgende überarbeitete Kurz-Checkliste (s. Download unten) wird Ihnen dabei helfen, die richtige Entscheidung zu treffen. Im ersten Schritt sollten Sie möglichst detailliert Ihre Anforderungen und Ziele beschreiben. Dann überprüfen Sie, ob Ihre Anforderungen durch die MVPs erfüllt werden. (cje)

finanzwelt 06/2015

https://finanzwelt.de/wp-content/uploads/Kurzchecklist_MVP-Auswahl.pdf