Die Bayerische sponsert jetzt auch Eishockey

Christian Winkler (Geschäftsführer EHC Red Bull München, li), Danny aus den Birken (Torhüter EHC Red Bull München, mi) und Martin Gräfer (Vorstand Versicherungsgruppe Die Bayerische, re) Foto: © Die Bayerische

Seit 2016 sponsert die Versicherungsgruppe die Bayerische den Fußball-Club TSV 1860 München. Nun erweitert der Münchner Versicherer sein Engagement und hat mit dem deutschen Eishockeymeister EHC Red Bull München eine mehrjährige Partnerschaft geschlossen. Die Zusammenarbeit, die zunächst eine Premium- und Versicherungspartnerschaft beinhaltet, soll langfristig ausgebaut werden.

Im Zuge eines umfangreichen Sponsoringpakets wird Die Bayerische ihr Logo auf den Beinschienen der Münchner Torhüter präsentieren, somit auch auf den Protektoren des deutschen Nationaltorhüters Danny aus den Birken. Zudem wird das Logo des Versicherers die Eisfläche und die Bande im Olympia-Eisstadion zieren.

„Auf die neue Partnerschaft mit dem EHC Red Bull München sind wir stolz und freuen uns auf die zukünftige Zusammenarbeit“, sagt Martin Gräfer, Vorstand der Versicherungsgruppe die Bayerische. „Lokale Verwurzelung in München und deutschlandweite Präsenz – mit diesen Eigenschaften bietet der Eishockeyclub EHC Red Bull München der Bayerischen die ideale Möglichkeit, ihre Bekanntheit in Bayern und darüber hinaus weiter zu steigern. Diese Kooperation wird unserer Marke Flügel verleihen.“

„Wir freuen uns, dass wir mit der traditionsreichen Versicherungsgruppe die Bayerische einen neuen attraktiven Partner gewinnen konnten“, zeigt sich Christian Winkler, Geschäftsführer EHC Red Bull München, begeistert: „Das Unternehmen passt mit seiner nachhaltigen Ausrichtung perfekt zu unserem Klub. Ich bin sicher, dass unsere Zusammenarbeit für beide Seiten sehr vorteilhaft und produktiv sein wird.“

Neben dem zweimaligen deutschen Eishockeymeister, 1860 München sponsert Die Bayerische auch die Biathletin Vanessa Hinz und engagiert sich im Amateursport. Der Münchner Versicherer ist zudem im Behindertensport tätig und unterstützt die gemeinnützige Aktion “Ball Helden” des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbandes (BLLV) und des Bayerischen-Fußball-Verbandes (BFV). „Ziel der Aktivitäten ist es, die Markenbekanntheit sowie Sympathiewerte und Abschlussbereitschaft für die Bayerische zu steigern“, so Ingolf Putzbach Leiter Marketing und Vertriebskooperation. (ahu)

www.diebayerische.de