Die Bayerische erhält „sehr gut“

Die Neue Bayerische Beamten Lebensversicherung AG erhält das Top-Rating A+ von Assekurata. Über die erneute Spitzenauszeichnung freut sich die Bayerische sehr, da die Sparte Leben nicht als einfach gilt.

2016-06-30 (fw/db) Die Versicherungsgruppe die Bayerische erhält von der Ratingagentur Assekurata erneut die Qualitätsnote A+ („sehr gut“). Das Rating erhält die Lebensversicherungstochter der Bayerischen, die Neue Bayerische Beamten Lebensversicherung AG. Die Spitzenauszeichnung „sehr gut“ bekommt das Unternehmen auch in den Teilkategorien Sicherheit, Erfolg und Wachstum/Attraktivität am Markt. „Dieses exzellente Rating freut uns ungemein. Es setzt in schwierigen Zeiten ein klares Zeichen bezüglich unserer Stabilität, unseres Wachstums und unserer Zukunftsfähigkeit. Wir sehen unsere auf das Wohl der Kunden ausgerichtete Strategie durch das neutrale Urteil der Experten eindrucksvoll bestätigt“, sagt Dr. Herbert Schneidemann, Vorstandsvorsitzender der Versicherungsgruppe die Bayerische. Der Assekurata-Unternehmensbericht zum Rating stellt fest: „Die Sicherheitslage der Neuen Bayerischen Beamten Lebensversicherung AG (BL) bewertet Assekurata weiterhin mit sehr gut. Die Bewertung basiert insbesondere auf der sehr hohen Eigenkapitalausstattung der BL. Das Unternehmen baut seit Jahren sein Eigenkapital kontinuierlich aus und verfügt mit 11,8 Prozent über eine signifikant höhere Eigenkapitalquote als der Marktdurchschnitt (2,1 Prozent).“ Das Assekurata-Expertenteam hebt neben dem Geschäftserfolg auch die überdurchschnittliche Attraktivität am Markt hervor: „Auf qualitativer Ebene sieht Assekurata bei der Neuen Bayerischen Beamten Lebensversicherung AG für die Zukunft sehr gute Wachstumsfaktoren aus Produkten und Vertrieb, die maßgeblich an das attraktive Produktangebot, die effiziente Betreuungsstruktur im Vertrieb und die hohe Innovationskraft des Unternehmens anknüpfen.“ Der komplette Assekurata-Bericht steht hier im Internet als Download bereit