Die Assekuranz und Smart Home

Wie geht die Versicherungsbranche mit dem Thema Smart Home um? ©Artur Marciniec

Für die Versicherungen ist das Thema Smart Home eine große Herausforderung, die aber auch viel Potenzial bietet. Zu diesem Zweck fand Anfang November erstmals eine Konferenz zu diesem Thema statt.

Die Zeiten, als die eigenen vier Wände noch eine sehr analoge Angelegenheit waren, gehören der Vergangenheit an. Das Thema Smart Home ist momentan branchenübergreifend eines der großen Trendthemen. Viele Technologieanbieter sind auf dem Markt präsent und versuchen vom Bereich Hausautomatisierung den nächsten Schritt in Richtung vernetztes Zuhause zu gehen. Auch die Assekuranz stellt sich seit einiger Zeit die Frage, wie Smart Home sinnvoll in den Produktmix eingebunden werden kann und wo für Versicherer als auch Kunden Mehrwerte entstehen können. In Kooperation mit der SmartHome Initiative Deutschland e. V. luden die Versicherungsforen daher zur ersten Fachkonferenz „Smart Home”, die am 7. und 8. November in Leipzig stattfand und an der über 70 Teilnehmer zugegen waren. Dabei stellen u.a. die Gothaer Allgemeine Versicherung, die Allainz Worldwide Partners, die Axa Assistance Deutschland, die Munich RE und die devolo AG in Vorträgen ihre Erfahrungen mit dem Thema Smart Home vor. Weitere Vorträge kamen von der SmartHome Initiative Deutschland e. V. und der Hochschule Rosenheim.

weiter auf Seite 2